Modeste (l.) traf gleich zwei Mal

Köln nach 3:0-Heimsieg Tabellenführer für eine Nacht

Freitag, 16. September 2016 | 22:41 Uhr

Mit einer rauschenden Fußball-Gala ist der 1. FC Köln erstmals seit mehr als 20 Jahren wieder an die Spitze der deutschen Fußball-Bundesliga gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger übernahm am Freitagabend durch einen 3:0-Sieg gegen Aufsteiger SC Freiburg die Tabellenführung. Mit sieben Punkten liegt der erste Bundesliga-Meister zumindest über Nacht vor Bayern München und Hertha BSC.

Anthony Modeste (29. und 43. Minute) und Leonardo Bittencourt (31.) bescherten den weiterhin ungeschlagenen Kölnern den zweiten Sieg im dritten Spiel. “Wenn zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die sehr viel ins Spiel investieren und sehr gut organisiert sind, dann entscheiden kleine Fehler. Die hat heute in der ersten Hälfte Gott sei Dank Freiburg gemacht”, meinte Stöger.

Am 24. August 1996 hatte Köln durch ein 3:1 in Freiburg letztmals die Spitze erklommen. Für Kölns Angstgegner aus dem Breisgau, der zuvor vier Pflichtspiele in Serie gegen die Kölner gewonnen hatte, gab es eine Woche nach dem 3:1 gegen Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach ein böses Erwachen.

Die Mannschaft von Trainer Christian Streich spielte nur eine knappe halbe Stunde gegen die Gastgeber auf Augenhöhe – und erlebte in den 15 Minuten vor der Pause ein Debakel. “Wenn du solche Tore kriegt, kannst du kein Fußballspiel gewinnen”, meinte Streich.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz