Miguel Angel Lopez lässt in Barcelona die Korken knallen

Kolumbianer Lopez gewann Katalonien-Rundfahrt

Sonntag, 31. März 2019 | 15:30 Uhr

Der Kolumbianer Miguel Angel Lopez hat sich den Gesamtsieg bei der 99. Katalonien-Radrundfahrt auf der Schlussetappe am Sonntag nicht mehr nehmen lassen. Der Giro- und Vuelta-Dritte des Vorjahres aus dem Astana-Team gewann das siebentägige World-Tour-Rennen 14 Sekunden vor dem Briten Adam Yates (Mitchelton). Dritter wurde 17 Sekunden zurück sein Landsmann und Sky-Jungstar Egan Bernal.

Den letzten Abschnitt auf einem Rundkurs in Barcelona sicherte sich nach einer 40-km-Soloflucht der Italiener Davide Formolo. Der Bora-Fahrer, dessen österreichischer Teamkollege Gregor Mühlberger auf der Königsetappe mit Platz zwei hinter Lopez aufgezeigt hatte, setzte sich 51 Sekunden vor dem Spanier Enric Mas durch. Lopez, Yates und Bernal erreichten zeitgleich mit 55 Sekunden Rückstand das Ziel.

Bester Österreicher war als 17. und auch im Gesamtklassement mit Rang 14 Hermann Pernsteiner. Dem Kletterspezialisten aus der Bahrain-Mannschaft fehlten in der Endabrechnung 5:42 Minuten auf Lopez.

Ergebnisse Katalonien-Rundfahrt vom Sonntag – 7. Etappe (Barcelona – Barcelona/143,1 km): 1. Davide Formolo (ITA) Bora 3:19:41 Std. – 2. Enric Mas (ESP) Deceuninck +51 Sek. – 3. Maximilian Schachmann (GER) Bora +53. Weiter: 17. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain +1:49 Min. – 65. Riccardo Zoidl (AUT) CCC +6:38 – 70. Gregor Mühlberger (AUT) Bora, gleiche Zeit

Endstand Gesamtwertung: 1. Miguel Angel Lopez (COL) Astana 29:14:17 Std. – 2. Adam Yates (GBR) Mitchelton +14 Sek. – 3. Egan Bernal (COL) Sky +17. Weiter: 14. Pernsteiner +5:42 Min. – 35. Zoidl +22:24 – 39. Mühlberger +24:58

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz