Korir lief 800 m in 1:42,05 Minuten

Korir in London über 800 m top – Manyonga sprang 8,58 Meter

Sonntag, 22. Juli 2018 | 17:42 Uhr

Für die absolute Top-Leistung beim Diamond-League-Meeting in London hat am Sonntag 800-Meter-Läufer Emmanuel Korir gesorgt. Der Kenianer lief die zwei Stadionrunden in 1:42,05 Minuten. Zum sechs Jahre alten Weltrekord seines Landsmanns David Rudisha – aufgestellt im selben Stadion – fehlten Korir 1,14 Sekunden.

Weltmeister Luvo Manyonga sprang im Olympiastadion 8,58 Meter weit. Damit blieb der südafrikanische Olympia-Zweite nur zehn Zentimeter unter der Weltjahresbestleistung des Kubaners Juan Miguel Echevarria. Für Manyonga war es bereits der neunte Sprung über 8,50 Meter in Serie. Zweiter wurde sein Landsmann Ruswahl Samaai in 8,42 Meter.

Ein Ausrufezeichen setzte auch Kendra Harrison (USA) über 100 Meter Hürden: Ihre Siegerzeit von 12,36 Sekunden hat in diesem Jahr weltweit noch keine andere erreicht.

Von: APA/dpa