Grabner (re.) jubelte über ungewöhnliches Tor

Kurioses Grabner-Tor bei Overtime-Sieg der Rangers

Sonntag, 17. Dezember 2017 | 10:30 Uhr

Die New York Rangers haben am Samstag in der National Hockey League (NHL) einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung bei den Boston Bruins gefeiert. Michael Grabner erzielte im Startdrittel (15.) das 1:0. Das 16. Saisontor des Kärntners war von der kuriosen Sorte. Ein Fehlschuss des Rangers-Stürmers prallte vom Plexiglas zurück und über den Rücken von Boston-Goalie Tuukka Rask ins Gehäuse.

Für die Entscheidung in der Verlängerung nach zunächst verspielter 2:0-Führung sorgte Mats Zuccarello (62.) mit seinem achten Treffer. Grabner ist mit seinen 16 Toren in 33 Partien der beste Schütze der Blueshirts, in der gesamten Liga liegt der Villacher an der neunten Stelle. Toptorjäger sind die Russen Nikita Kutscherow (Tampa Bay) und Alexander Owetschkin (Washington) mit je 23 Treffern.

Grabners Landsmann Michael Raffl feierte mit den Philadelphia Flyers ebenfalls einen Overtime-Erfolg. Die Flyers bezwangen die Dallas Stars zuhause 2:1. Raffl ging nach fünf Partien mit Scorerpunkten diesmal leer aus.

Ergebnisse National Hockey League (NHL) vom Samstag: Boston Bruins – New York Rangers (1 Tor Grabner) 2:3 n.V., Philadelphia Flyers (mit Raffl) – Dallas Stars 2:1 n.V., Colorado Avalanche – Tampa Bay Lightning 5:6, Calgary Flames – Nashville Predators 0:2, Minnesota Wild – Edmonton Oilers 2:3, Ottawa Senators – Montreal Canadiens 3:0, New York Islanders – Los Angeles Kings 4:3 n.V., St. Louis Blues – Winnipeg Jets 2:0, Carolina Hurricanes – Columbus Blue Jackets 2:1, Washington Capitals – Anaheim Ducks 3:2 n.V., Arizona Coyotes – Pittsburgh Penguins 2:4.

Von: apa