Südtiroler Spitzenathleten sind mit dabei

Leichtathletik-Meisterschaft vor der Tür

Samstag, 09. Juli 2022 | 08:52 Uhr

Bozen/Rieti – Von Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Juli findet in Rieti die Leichtathletik-Italienmeisterschaft der U20-Altersklasse statt. An der Veranstaltung, die im Raul Guidobaldi-Stadion im Latium ausgetragen wird, nehmen auch zahlreiche Südtiroler Spitzenathleten teil.

Rieti ist zum bereits siebten Mal in den letzten 18 Jahren Gastgeber dieser Veranstaltung. Insgesamt werden an diesem Wochenende 44 Italienmeistertitel vergeben, zur Austragung kommen neben den Einzel-Disziplinen auch dieStaffelbewerbe sowie der Mehrkampf. Auf dem Spiel stehen nicht nur die begehrten Italienmeistertitel, sondern auch die Tickets für den wichtigsten internationalen Wettkampf in dieser Saison, der heuer in Kolumbien stattfindet: Die U20-Jährigen möchten sich nämlich für die Junioren-WM in Caliqualifizieren (1. bis 6. August).

Die lokalen Hoffnungsträger

Unter den Teilnehmern befinden sich auch viele heimische Nachwuchshoffnungen. Im vergangenen Jahr stieg in Grosseto Katja Pattis sowie Samuel Demetz und Alberto Murari vom Athletic Club 96 Bozen aufs Podest: Die Tierseringewann Gold im 3000-m-Hindernislauf, während sich der Grödner Demetz zum Vize-Italienmeister über 3000 m kürte. Murari wurde ebenfalls Zweiter im Hochsprung.

Murari ist auch heuer wieder mit dabei und möchte erneut ein Wörtchen bei der Vergabe der Medaillen mitreden. Die Südtiroler Hoffnungen ruhen aber vor allem auf den Schultern von Marie Burger. Die Vahrner Sprinterin vom SSV Brixen geht über 100 m Hürden mit der viertschnellsten Zeit an den Start, außerdem ist sie über 200 m im Einsatz. Gute Chancen auf einen Podestplatz hat auch Greta Chizzali von der SG Eisacktal. Die 3000-m-Hindernisläuferin aus Lajen ist als Fünfte gemeldet. Gespannt sein kann man auch auf die Meranerin Emily Vucemillo, die über 3000 m durchaus für eine Überraschung gut sein könnte. Um eine Spitzenplatzierung wollen auch ihre Teamkollegin beim SC Meran, Nike Frick, sowie Zehnkämpfer David Pircher aus Burgstall kämpfen. Federico Lorenzo Bruno vom Athletic Club 96 Bozen ist Topfavorit im Dreisprung.

Alle Südtiroler Teilnehmer an der U20-Italienmeisterschaft in Rieti:

U20 Herren

Drei: Federico Lorenzo Bruno (Athletic Club 96 Bozen) 15.76

Hoch: Alberto Murari (Athletic Club 96 Bozen) 2.06

Speer: Jakob Göller (ASC Passeier) 53.72

Zehnkampf: David Pircher (SV Lana) 6.036

Staffel 4x100m: Athletic Club 96 Bozen (Tiziano Gentilini, Leonardo Vianello, Herrmann Ludescher, Zeno Landi)

Staffel 4x100m: CSS Leonardo da Vinci (Alessandro Boulgak, Mattia Pivetta, Luca Tenaglia, Andres Felipe Magro)

Staffel 4x400m: CSS Leonardo da Vinci (Alessandro Boulgak, Mattia Pivetta, Luca Tenaglia, Andres Felipe Magro)

U20 Damen

200m: Marie Burger (SSV Brixen) 24.66

3000m: Emily Vucemillo (SC Meran) 10:19.23

3000m: Nike Frick (SC Meran) 10:22.47

5000m: Emily Vucemillo (SC Meran) 18:19.04

3000m Hindernis: Greta Chizzali (SG Eisacktal) 11:30.18

100m Hürden: Marie Burger (SSV Brixen) 14.13

Hoch: Anna Di Giovanni (Athletic Club 96 Bozen) 1.64

Diskus: Karoline Puntaier (SG Eisacktal) 34.39

Staffel 4x100m: Athletic Club 96 Bozen (Roberta Giovanelli, Grace Madonna, Alessia Da Damos, Anna Di Giovanni)

 

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz