Laimer spielte für Leipzig gegen seinen wohl künftigen Club Bayern

Leipzig und Bayern trennen sich zum Liga-Jahresauftakt 1:1

Freitag, 20. Januar 2023 | 22:30 Uhr

Der Jahresauftakt zur deutschen Fußball-Bundesliga hat am Freitag ein 1:1 zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern gebracht. Die Bayern gingen im Spitzenspiel durch Eric Choupo-Moting in Führung (37.), Marcel Halstenberg gelang der Ausgleich (52.). Damit liegen die Münchner weiterhin sechs Punkte vor den drittplatzierten Leipzigern. Der Tabellenzweite SC Freiburg würde am Samstag mit einem Auswärtssieg gegen den VfL Wolfsburg bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter herankommen.

Die beiden österreichischen Leipzig-Profis Konrad Laimer und Xaver Schlager liefen ebenso ein wie auf der Gegenseite der erst am Donnerstag verpflichtete Goalie Yann Sommer. Der Schweizer erlebte zunächst einen ruhigen Abend, denn der Rekordchampion und Titelverteidiger hatte in der ersten Hälfte klare Vorteile. Serge Gnabry traf die Stange (8.), ein Tor von Leon Goretzka wurde wegen einer knappen Abseitsstellung aberkannt (30.).

Die Führung der Gäste resultierte aus einer Hereingabe von Leroy Sane, die Choupo-Moting aus kurzer Distanz über die Linie beförderte. Schlager konnte den Bayern-Stürmer nicht mehr am Abschluss hindern. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren praktisch aus dem Nichts zum Ausgleich: Nach Flanke von Andre Silva und Kopfball von Dominik Szoboszlai staubte Halstenberg ab, der vorher nicht wirklich geprüfte Sommer war chancenlos.

In der Folge entwickelte sich eine offene Partie, beide Teams holten vergeblich zum Lucky Punch aus. Während Bayern-Profi Marcel Sabitzer auf der Bank saß, spielten seine Landsmänner Laimer und Schlager durch. Beide lieferten eine gewohnt lauf- und kampfstarke Leistung ab und sahen Gelbe Karten. Laimer absolvierte nach überstandener Syndesmosebandverletzung sein erstes Pflichtspiel seit dem 10. September des Vorjahres.

Der 25-Jährige, der in der 92. Minute relativ knapp über das Tor schoss, hatte bereits vor dem Anpfiff für Diskussionen gesorgt – er soll vor einem ablösefreien Wechsel zu den Bayern im Sommer stehen. Leipzigs Sportchef Max Eberl hat die Hoffnung aber nicht ganz aufgegeben. “Ich kämpfe um diese kleine Prozentzahl, die noch da ist. Es ist unser Wunsch, dass er bleibt”, sagte Eberl auf DAZN. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic klang allerdings schon sehr überzeugt: Laimer sei “ein sehr, sehr interessanter Spieler, auch da sind wir in Gesprächen. Schauen wir mal, was passiert.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Leipzig und Bayern trennen sich zum Liga-Jahresauftakt 1:1"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rudolfo
Rudolfo
Kinig
7 Tage 7 h

Wer, wie der FC Bayern, genug auf der hohen Kante hat, kann sein seit Jahrzehnten “erfolgreiches😡😡😡” Geschäftsmodell, nämlich den Mitbewerbern die besten Spieler abzuluchsen, fortführen. Die Älteren unter den SN Fussballexperten können sich vielleicht noch daran erinnern, dass es auch schon “klappte”, gleich die halbe Mannschaft der heranrückenden Konkurrenz (1. FC Nürnberg, Karlsruher SC) aufzukaufen😡😡😡…..

wpDiscuz