Roncal, Ramuntcho, Machinos und Skins Rock siegen in den Vorbereitungsrennen für die Saisonklassiker

L’Estran mit unangefochtenen Sieg im Preis Pfingstmontag

Sonntag, 29. Mai 2022 | 19:00 Uhr

Meran – Neun Monate nach seinem 3. Sieg im Großen Preis Meran Südtirol kehrte L’Estran mit einem unangefochtenen Sieg auf die Bahn zurück. Der von Josef Bartos gerittene Wallach ließ bei seinem Erfolg im Jagdrennen um den Preis Pfingstmontag seine Stallgefährten Peace Garden undPiton Des Neiges hinter sich und bescherte dem Team des Rennstalles aichner einen Dreifacherfolg.

Zum Auftakt des Renntages hatte Ramuntcho für den 1. Erfolg für den Rennstall Aichner gesorgt. Mit Josef Bartos im Sattel dominierte der Wallach aus dem Training von Raffaele Romano die Konkurrenz nach Belieben und siegte vor seinem Trainingsgefährten Kentucky Tango (G. Agus).

Ebenfalls eine souveräne Leistung bot Roncal unter den 4-und 5-jährigen Steeplern im Preis Martelltal. Von Jan Faltejsek sofort in Führung gebracht ließ der Wallach aus dem tschechischen Rennstall Charvat dem Gegenfavoriten Palm Springs (J. Bartos) und Ocean Life (P. Slozil Jr.) keine Chance zum Angriff.

Den 2. Tageserfolg feierte Jan Faltejsek im Sattel von Machinos. Der Wallach setzte sich im Preis Schenna in der Zielkurve von den Gegnern ab und siegte überlegen vor Locomotive (P. Slozil Jr.) und Velo Dipinto (G. Agus).

Unter den älteren Hürdlern im Preis Chivas Regal setzte sich Skins Rock durch. Der von Lukas Matusky gerittene tschechische Wallach hielt auf der Zielgeraden dem Schlussangriff von Live Your Life (G. Agus) statt. Laldann (J. Bartos) vervollständigte das Siegerpodest.

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz