Gegen Italien siegten die Letten mit 2:1

Lettland mit drittem Sieg bei der Eishockey-WM

Dienstag, 09. Mai 2017 | 23:27 Uhr

Lettlands Eishockey-Nationalteam hat bei der WM in Köln und Paris im dritten Auftritt den dritten Sieg geholt. Am Dienstag bezwangen die Balten Abstiegskandidat Italien knapp mit 2:1 und führen Gruppe A mit 9 Punkten vor Russland (8) und den USA (6) an. Die beiden Abendpartien gingen ins Penaltyschießen: Dänemark schlug die Slowakei dort ebenso mit 4:3 wie Co-Gastgeber Frankreich die Schweiz.

Als Matchwinner der Letten gegen die Italiener ließ sich Andris Dzerins feiern. Nachdem er im Powerplay bereits den Ausgleich erzielt hatte, schoss der Stürmer des tschechischen Klubs Hradec Kralove 79 Sekunden vor dem Ende auch den Siegtreffer für die Letten. Die befinden sich auf Kurs in Richtung Viertelfinale, müssen aber noch gegen die drei “Großen” und zum Abschluss der Vorrunde gegen Gastgeber Deutschland antreten.

Ebenfalls in Gruppe A bleibt die Slowakei auf dem einen Sieg gegen Italien sitzen. Die Weltmeister von 2002 kämpften sich gegen Dänemark nach einem katastrophalen ersten Drittel von einem 0:3-Rückstand zurück, wurden aber weder in der Overtime noch im Penaltyschießen richtig belohnt. Dänemark durfte nach zwei Niederlagen den ersten Sieg bei diesem Turnier bejubeln.

In Gruppe B verspielte die Schweiz gegen Frankreich eine 2:1- und 3:2-Führung, liegt nach drei Partien mit sechs Punkten hinter dem souveränen Titelverteidiger Kanada aber auf Platz zwei. Die Rangliste trügt allerdings, treffen die Schweizer doch noch auf die drei “Großen” der Gruppe. Norwegen reagierte mit einem 5:1-Sieg gegen Slowenien auf die 0:3-Niederlage gegen die Schweiz und ist punktegleich mit der Schweiz. Slowenien (1) ist als Siebenter schon von großen Abstiegssorgen geplagt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz