Spannung pur: Favoritenkreis groß wie nie

Letzte Frist für den Ötzi Alpin Marathon 2015

Montag, 13. April 2015 | 22:51 Uhr

Naturns/Schnals – Alles ist bereit für den spektakulären und hammerharten Ötzi Alpin Marathon, der am 25. April von Naturns auf den Schnalstaler Gletscher führt. Bis diesen Mittwoch, 15. April, nehmen die Organisatoren noch letzte Meldungen für den Einzel- und Teamwettbewerb entgegen. Es gilt, 42,2 Kilometer und 3.266 Höhenmeter zu bewältigen. Fest steht: es dürfte der spannendste Wettkampf seit langem werden.

Neben dem Südtiroler Weltklasse-Biathleten Lukas Hofer, dem Zweifach-Sieger Roland Osele (2005 und 2014) und dem Gewinner von 2012, Georg Piazza, wird auch der Sieger von 2011, Philip Götsch aus Dorf Tirol, am Start sein. Doch die Südtiroler bekommen harte Konkurrenz aus der Schweiz. Emmanuel Vaudan aus dem Wallis, der Roland Osele im letzten Jahr ein hartes Duell lieferte, dürfte ein weiterer heißer Anwärter auf den Sieg sein. Aber auch Alexander Hug aus dem Kanton St. Gallen, aktives Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft im Ski-Alpinismus, der zum fünften Mal am Ötzi Alpin Marathon teilnimmt und bisher die Ränge zwei, drei, vier und sechs erreichte, möchte endlich ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Bei den Frauen ist die Zürcherin Nina Brenn die große Favoritin. Die 35jährige gewann 2013 den Ötzi Alpin Marathon auf verkürzter Strecke und erreichte im vergangenen Jahr Platz drei. Die Schweizer Triathletin hat je viermal den Swiss Olympic Gigatlon und den Inferno Triathlon im Berner Oberland gewonnen.

Was den Team-Wettbewerb betrifft, dürften sich in den letzten Tagen noch einige Spitzenteams anmelden. Dann wird man sehen, wer, vorab auf dem Papier, zum Favoritenkreis zählt. Die Auflage 2015 des Ötzi Alpin Marathons verspricht jedenfalls Spannung pur – und der Countdown läuft.

Informationen
http://www.naturns.it/oetzi-alpin-marathon/marathon/

Facebook
https://www.facebook.com/#!/OetziAlpinMarathon?fref=ts

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt, Vinschgau