Erleichterung bei Tampa nach dem Overtime-Sieg

Lightning-Sieg zum NHL-Play-off-Auftakt in 151-Minuten-Match

Mittwoch, 12. August 2020 | 10:28 Uhr

Die Eishockeyspieler der Tampa Bay Lightning und der Columbus Blue Jackets haben sich am Dienstag (Ortszeit) in Toronto das viertlängste Play-off-Duell der NHL-Geschichte geliefert. Zum Auftakt der Endrunde setzten sich die Lightning nach fünf Verlängerungen und insgesamt sechs Stunden im ersten Duell der “best of seven”-Serie 3:2 durch. Das entscheidende Tor erzielte Brayden Point (151. Minute).

Aber nicht nur die Spieldauer war historisch, denn mit insgesamt 151 Abschlüssen gaben beide Mannschaften die meisten Schüsse in einem Spiel seit der Datenerhebung 1955/1956 ab. Außerdem sicherte sich Blue-Jackets-Schlussmann Joonas Korpisalo mit 85 Paraden einen weiteren Rekord. Die später angesetzte Partie zwischen den Boston Bruins und den Carolina Hurricanes konnte wegen der nicht vorhersehbaren Länge der Partie nicht planmäßig angepfiffen werden und wurde um einen Tag verschoben.

Die Auftaktpartien im Play-off der Western Conference gingen in Edmonton an die Calgary Flames mit einem 3:2 gegen die Dallas Stars sowie die Vegas Golden Knights durch ein 4:1 gegen die Chicago Blackhawks. Die Österreicher-Teams Philadelphia Flyers (Michael Raffl) und Arizona Coyotes (Michael Grabner) starten am (heutigen) Mittwoch in ihre Play-off-Duelle, und zwar gegen die Montreal Canadiens beziehungsweise gegen Colorado Avalanche.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz