Ondrej Palat trifft für das Team aus Florida

Lightning verkürzt gegen Rangers in NHL-Ost-Finals auf 1:2

Montag, 06. Juni 2022 | 09:48 Uhr

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat sich in den Eastern Conference Finals der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL gegen die New York Rangers zurückgemeldet. Das Team aus Florida siegte vor heimischem Publikum nach 0:2-Rückstand mit 3:2 und verkürzte in der “best of seven”-Serie auf 1:2.

Der Titelträger der beiden vergangenen Jahre lag zu Mitte des Spiels durch Tore von Mika Zibanejad (28.) und Chris Kreider (30.) 0:2 zurück. Durch zwei Powerplay-Treffer von Nikita Kutscherow (31.) und Steven Stamkos (42.) gelang der Ausgleich, Ondrej Palat traf 42 Sekunden vor der Schlusssirene zum umjubelten 3:2-Siegtreffer. Das vierte Duell in der Serie findet am Dienstag erneut in Tampa statt.

In der Final-Serie geht es für den Sieger der Eastern Conference entweder gegen die Colorado Avalanche oder die Edmonton Oilers. Im Finale der Western Conference führt Colorado 3:0 und kann in der Nacht auf Dienstag den Aufstieg fixieren.

NHL-Ergebnis von Sonntag – Finale Eastern Conference (“best of seven”): Tampa Bay Lightning – New York Rangers 3:2 – Stand 1:2.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz