Liu Jia steht in der dritten Einzel-Runde

Liu in dritter WM-Runde – Habesohn schaffte Überraschung

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 22:22 Uhr

Liu Jia steht bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften in Düsseldorf in der dritten Einzel-Runde. Die Nummer zwölf des Turniers gewann am Mittwoch zunächst gegen die Inderin Mouma Das mit 4:1 und dann gegen die Rumänin Bernadette Szocs ebenfalls mit 4:1. Nun wartet am Donnerstag die Rumänin Daniela Dodean-Monteiro.

Bei den Herren schafften vier von fünf ÖTTV-Herren den Sprung in die zweite Einzelrunde. Während die Siege von Stefan Fegerl, Robert Gardos und Chen Weixing programmgemäß waren, sorgte Daniel Habesohn für eine Überraschung. Der 30-Jährige besiegte den japanischen Weltranglisten-18. Kenta Matsudeira nach 0:2-Rückstand noch mit 4:3.

Gardos gewann gegen Chew Zhe Yu Clarence (SIN) mit 4:2 und trifft nun auf den zweifachen Ex-Weltmeister und Olympiasieger von 2012, Zhang Jike aus China. Fegerl behielt gegen El-Sayed Lashin (EGY) mit 4:1 die Oberhand und Chen Weixing schlug Padasak Tanviriyavechakul (THA) ebenfalls mit 4:1. Für Andreas Levenko kam gegen den Japaner Koki Niwa mit 0:4 das Aus.

Im Damen-Doppel zogen Sofia Polcanova/Zhang Mo dank eines 4:2 über Nina Mittelham/Kristin Silbereisen ins Achtelfinale ein. Im Einzel-Bewerb war für Polcanova in der zweiten Runde gegen ihre kanadische Doppel-Partnerin und Mannschaftskollegin von Linz AG Froschberg mit 1:4 Endstation.

Von: apa