Bittere Niederlage für die Reds

Liverpool blamierte sich mit 0:1 bei Schlusslicht Swansea

Montag, 22. Januar 2018 | 23:09 Uhr

Liverpool hat sich am Montagabend in der englischen Fußball-Premier-League blamiert. Die von Jürgen Klopp gecoachten “Reds” kassierten zum Abschluss der 24. Runde bei Schlusslicht Swansea City eine bittere 0:1-Niederlage. Ein Treffer von Swanseas Innenverteidiger Alfie Mawson (41.) besiegelte die erste Pflichtspiel-Niederlage Liverpools nach 18 Partien.

In der Liga hatten sie zuletzt im Oktober 2017 eine Partie verloren. Vor dem Tor machte der niederländische Abwehrspieler Virgil van Dijk, 84-Millionen-Euro-Einkauf, mit einer ungeschickten Kopfabwehr bei seinem Debüt keine gute Figur. Trotz Überlegenheit gelang Liverpool nicht mehr der Ausgleich, vor allem auch da Roberto Firmino in der Nachspielzeit per Kopf das Aluminiumgehäuse traf.

Liverpool ist mit 47 Punkten weiter Vierter, die Verfolger Tottenham (45) und Arsenal (42) sitzen den “Reds” aber im Nacken. Swansea blieb zwar im Besitz der “Roten Laterne”, schöpfte aber mit dem fünften Saisonsieg im Kampf um den Klassenerhalt neue Hoffnung. Nur drei Punkte fehlen dem Letzten auf Rang 17 und damit den ersten Nichtabstiegsplatz, den derzeit Stoke City, der Arbeitgeber der ÖFB-Kicker Kevin Wimmer und Moritz Bauer, einnimmt.

Von: apa