Liverpool tat sich schwer gegen den Ex-Meister

Liverpool gegen Leicester City nur 1:1

Mittwoch, 30. Januar 2019 | 23:16 Uhr

Die englische Fußball-Premier-League hat auch am Mittwoch überraschende Resultate gebracht. Spitzenreiter Liverpool kam daheim gegen Leicester City zu einem 1:1 und liegt damit nur fünf anstelle von möglichen sieben Punkten vor Manchester City. Chelsea kassierte in Bournemouth sogar ein 0:4-Debakel und damit die höchste Liga-Niederlage seit 1996.

Tottenham besiegte Watford 2:1, für Ralph Hasenhüttls Southampton gab es ein Heim-1:1 gegen Crystal Palace. Bereits am Dienstag war die Siegesserie von Manchester United mit einem 2:2 gegen Burnley im Old Trafford zu Ende gegangen, zudem verlor Manchester City in Newcastle 1:2. Liverpool konnte den Patzer des zweitplatzierten Titelverteidigers allerdings nicht wirklich nutzen und baute den Vorsprung lediglich um einen Punkt aus.

Zwar begann die Partie an der Anfield Road plangemäß mit dem Führungstor durch Sadio Mane in der dritten Minute. Dann aber besorgte Harry Maguire in der 40. Minute den Ausgleich für die ohne Christian Fuchs angetretenen Gäste, und Liverpool gelang kein Tor mehr.

Tottenham drehte einen 0:1-Rückstand gegen Watford durch späte Tore von Son Heung-min (80.) und Fernando Llorente (87.) und liegt als Dritter nur noch sieben Zähler hinter Liverpool. Chelsea hingegen rutschte nach dem Debakel in Bournemouth sogar hinter das punktegleiche Arsenal an die fünfte Stelle ab, der Sechste Manchester United ist nur noch zwei Zähler von den “Blues” entfernt.

Am anderen Ende der Tabelle holte Southampton mit Coach Hasenhüttl vor eigenem Publikum gegen den Tabellennachbarn Crystal Palace nach 0:1-Rückstand noch ein 1:1 und baute als 16. den Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf vier Punkte aus.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz