Salahs Führungstreffer reichte Liverpool nicht zum Sieg

Liverpool kassiert Rückschlag im Champions-League-Kampf

Samstag, 24. April 2021 | 20:31 Uhr

Liverpool zittert weiter um die Qualifikation für die Fußball-Champions-League. Der entthronte englische Meister kam am Samstag gegen Newcastle United nach einem späten Gegentreffer nur zu einem 1:1 und liegt als Tabellensechster der Premier League fünf Runden vor Schluss vier Punkte hinter Rang vier.

Die lange Zeit dominierende Elf von Jürgen Klopp ging bereits nach drei Minuten nach Einzelleistung von Mohamed Salah in Führung. Der Ägypter verpasste noch vor der Pause das zweite Tor, als er freistehend vor dem Keeper scheiterte (37.). Bestraft wurden die “Reds” dafür in der Nachspielzeit, als Joe Willock mit der letzten Aktion des Spiels für den Ausgleichstreffer sorgte (95.) und den Gästen einen im Abstiegskampf möglicherweise goldenen Punkt besorgte.

Vor dem Stadion forderten einige Liverpool-Fans vor dem Anpfiff mit Plakaten nach dem Scheitern der Super League die Absetzung von Haupteigentümer John Henry und dessen Fenway Sports Group. Nach massiven Fan-Protesten hatten sich alle sechs englischen Gründungsmitglieder, darunter auch Liverpool, zuletzt von der Super League distanziert.

Auch Chelsea stieg aus dem Super-League-Projekt aus, im Gegensatz zu Liverpool sieht es für die “Blues” mit einer neuerlichen Champions-League-Teilnahme aber gut aus. Das viertplatzierte Team von Coach Thomas Tuchel gewann beim Fünften West Ham durch das erste Tor von Timo Werner seit Februar (43.) mit 1:0 und sicherte den Startplatz für die “Königsklasse um drei Zähler ab.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz