Martinez' Tor war für Inter zu wenig für den Aufstieg

Liverpool trotz 0:1 gegen Inter im CL-Viertelfinale

Dienstag, 08. März 2022 | 23:13 Uhr

Liverpool steht trotz einer Heimniederlage im Viertelfinale der Fußball-Champions-League. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp unterlag am Dienstag an der Anfield Road Inter Mailand mit 0:1 (0:0), schaffte aber dank des 2:0-Auswärtserfolgs im Hinspiel Mitte Februar den Aufstieg. Lautaro Martinez (62.) erzielte den Treffer für die Gäste, die unmittelbar danach jedoch in Unterzahl gerieten. Alexis Sanchez sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (63.).

Inter setzte zwar von Beginn an auf Offensive und versuchte, den Rückstand aus dem Hinspiel zu drehen. Gegen die kompakte Defensive der Engländer fanden die Gäste aber kaum ein Durchkommen. Die beste Chance für die Italiener vor der Halbzeit hatte Hakan Calhanoglu (41.), dessen scharf getretenen Freistoß Liverpool-Keeper Alisson aber abwehren konnte. Ansonsten kontrollierten die “Reds” das Geschehen – und hatten insgesamt sogar die besseren Chancen.

In der 31. Minute köpfelte zunächst Joel Matip an die Latte, unmittelbar danach scheiterte sein Abwehr-Kollege Virgil van Dijk ebenfalls knapp mit einem Kopfball. Auch nach der Pause erwischte Liverpool zunächst den besseren Start, aber auch Mohamed Salah (52., 76.) traf mit seinen Schüssen nur die Stange.

Martinez mit einem Distanzschuss stellte nach gut einer Stunde den Spielverlauf auf den Kopf. In Überzahl drängte danach Liverpool auf den Ausgleich, konnte die Überlegenheit jedoch nicht in Form eines Treffers ausnutzen. Für die “Reds” war es die erste Champions-League-Niederlage in dieser Saison.

Von: APA/dpa