Benjamin Maiers Vierer landete neuerlich am Podest (Archiv)

Maiers Vierer in St. Moritz nur von Friedrich geschlagen

Sonntag, 17. Januar 2021 | 16:50 Uhr

Benjamin Maier hat Österreichs Viererbob am Sonntag beim Weltcup in St. Moritz zu Platz zwei geführt. Maier und seine Mannschaft mit Danut Moldovan, Markus Sammer und Kristian Huber mussten sich nur Deutschlands Topbob von Francesco Friedrich geschlagen geben (+0,29 Sek.), Rang drei ging an die Kanadier um Justin Kripps (+0,49). Für Maier war es im zweiten Vierer-Saisonrennen nach Platz drei in der Vorwoche in Winterberg der zweite Stockerlplatz.

“Wir sind natürlich richtig glücklich über das heutige Ergebnis. Vor allem die Startzeit von 4,99 im zweiten Lauf war sensationell. So kann es weitergehen”, wurde Maier in einer Verbandsaussendung zitiert. Auch Nationaltrainer Wolfgang Stampfer war voll des Lobs. “Für uns ist das natürlich ein traumhaftes Ergebnis. Die guten Startzeiten von Bennis Team sind die Basis für den Erfolg. Jetzt hoffen wir, dass wir bei den nächsten Weltcups an dieses Resultat anschließen können. Dann haben wir bei der WM auch eine gute Startnummer”, erklärte Stampfer im Hinblick auf die WM Anfang Februar in Altenberg.

Bei den Frauen fuhren Katrin Beierl/Jennifer Onasanya im Zweier mit Rang zehn ihr schlechtestes Saisonresultat ein, der Sieg ging an die Deutschen Stephanie Schneider/Leonie Fiebig. Beierl verteidigte zwei Rennen vor Schluss aber ihre Gesamtführung, weil auch ihre erste Verfolgerin Laura Nolte (GER) nicht über Platz sechs hinauskam.

Von: apa