City beendete das Bristol-Märchen

Manchester City im Finale des englischen Liga-Cups

Dienstag, 23. Januar 2018 | 22:52 Uhr

Manchester City ist am Dienstag ins Finale des englischen Fußball-Liga-Cups eingezogen. Der überlegene Premier-League-Tabellenführer gewann das Semifinal-Rückspiel auswärts gegen den Zweitligisten Bristol City mit 3:2 und schaffte es mit einem Gesamtscore von 5:3 ins Endspiel am 25. Februar im Londoner Wembley-Stadion.

Der Gegner wird am Mittwoch im Duell zwischen Arsenal und Chelsea ermittelt, die erste Partie endete 0:0. In Bristol sorgten Leroy Sane (43.) und Sergio Aguero (50.) für eine 2:0-Führung der Gäste. Marlon Pack (64.) und Aden Flint (94.) ließen den Außenseiter, der vier Erstligisten, darunter Titelverteidiger Manchester United, ausgeschaltet hatte, noch einmal hoffen, zumal es im Liga-Cup nach regulärer Spielzeit keine Auswärtstorregel gibt. Allerdings brachte ein Treffer von Kevin de Bruyne (95.) dann doch noch den Sieg für ManCity.

Von: apa