Mane flog nach bösem Foul vom Platz

ManCity feierte gegen Liverpool 5:0-Kantersieg

Samstag, 09. September 2017 | 21:11 Uhr

Manchester City hat sich am Samstag gegen Liverpool einen 5:0-Heimsieg gefeiert. Die zwischenzeitliche Tabellenführung in der Premier League musste die “Citizens” aber an Stadtrivalen Manchester United abgeben. Die Truppe von Trainer Jose Mourinho bekleckerte sich beim 2:2 gegen Stoke City jedoch nicht gerade mit Ruhm.

Der Kantersieg von ManCity war lange Zeit nicht absehbar. Liverpool brachte die Hausherren bei schnellen Gegenstößen oft in Bedrängnis, kassierte jedoch in der 24. Minute das 0:1 durch Sergio Aguero. Der Argentinier scorte nach Idealpass von Kevin de Bruyne und stieg mit seinem 124. Treffer zum erfolgreichsten nicht-europäischen Torschützen in Englands Eliteliga vor Dwight Yorke (123) auf. Außerdem gelang es Aguero, im sechsten Liga-Heimspiel in Folge gegen Liverpool zu treffen.

Entschieden wurde die Partie aber erst kurz vor der Pause. Zunächst sah Liverpools Sadio Mane in der 37. Minute die Rote Karte, nachdem er ManCity-Goalie Ederson mit gestrecktem Fuß im Gesicht getroffen hatte. Der brasilianische Schlussmann musste danach vom Platz getragen werden. Tief in der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Gabriel Jesus per Kopf nach Maßflanke von De Bruyne zum 2:0.

Der brasilianische Stürmer erhöhte in der 53. Minute nach uneigennütziger Vorarbeit von Aguero auf 3:0. Für das vierte Tor sorgte der eingewechselte Leroy Sane nach gelungenem Zusammenspiel mit Benjamin Mendy (77.), außerdem gelang dem DFB-Teamspieler mit einem Schlenzer auch der Schlusspunkt (91.).

Manchester United patzte ausgerechnet beim Debüt von Kevin Wimmer bei Stoke City erstmals in dieser Saison. Die Mannschaft von Startrainer Jose Mourinho kam nach zuvor drei Siegen am Samstag nicht über ein 2:2 bei Stoke hinaus.

Wimmer, der erst im August von Tottenham zu den “Potters” gewechselt war, spielte in der Dreier-Abwehrkette durch. Mann des Spiels war Eric Maxim Choupo-Moting, der für die Gastgeber beide Treffer erzielte (43., 63.). Für die Red Devils trafen Marcus Rashford (45.+1) und der belgische Nationalstürmer Romelu Lukaku (57.).

Von: apa