Sanchez sorgte in Minute 90 für den Siegtreffer

ManUnited verschaffte Mourinho mit Zittersieg Atempause

Samstag, 06. Oktober 2018 | 21:05 Uhr

Manchester United hat seinem schwer in der Kritik stehenden Trainer Jose Mourinho zumindest eine kurze Atempause verschafft. Englands Fußball-Rekordmeister verwandelte am Samstag im Heimspiel gegen den sieglosen Nachzügler Newcastle United einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg. Den entscheidenden Treffer erzielte Alexis Sanchez in der 90. Minute per Kopf.

United beendete damit eine Serie von vier Pflichtspielen ohne Sieg und schob sich in der Premier-League-Tabelle auf Rang acht. Dabei hatte es vor der Pause alles andere als gut ausgesehen. Kenedy (7.) und Yoshinori Muto (10.) hatten den Außenseiter in Führung gebracht, ehe Manchester durch Treffer von Juan Mata (70.) und Anthony Martial (76.) doch noch die Wende gelang.

Wie lange es bei United noch mit Trainer Mourinho weitergeht, steht dennoch in den Sternen. Der Portugiese hat sich in den vergangenen Wochen wiederholt mit der Presse angelegt. Auch nach dem Newcastle-Spiel zog er eine Show ab, beklagte die Schuldzuweisungen. “Ich fahre heute Abend nach London. Wenn es morgen in London regnet, ist es meine Schuld”, sagte der 55-Jährige. “Wenn es mit den Brexit-Vereinbarungen ein Problem gibt, auch meine Schuld.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz