Ronaldo auf dem Weg nach Saudi-Arabien?

Mega-Angebot für Cristiano Ronaldo aus Saudi-Arabien

Donnerstag, 14. Juli 2022 | 11:09 Uhr

Ein Angebot im Gesamtvolumen von unglaublichen 300 Millionen Euro soll Cristiano Ronaldo Medienberichten zufolge nach Saudi-Arabien locken. Nach Spekulationen um den portugiesischen Fußball-Superstar soll es sich diesmal um einen Club aus dem umstrittenen und reichen Wüstenstaat handeln. Dessen Identität ist aber noch nicht bekannt.

Wie die Sender CNN Portugal und TVI sowie die spanische Sportzeitung “As” am Donnerstag übereinstimmend berichteten, soll es ein Angebot für zwei Saisonen sein. Die Ablösesumme für Ronaldos aktuellen Club Manchester United soll sich demnach auf 30 Millionen Euro belaufen. Pro Saison soll Ronaldo dann 125 Millionen Euro verdienen. Allein die Vermittlungsgebühren sollen außerdem bei 20 Mio. Euro liegen.

Ronaldos Vertrag bei United ist noch bis Ende Juni kommenden Jahres gültig. Ob ein Transfer nach Saudi-Arabien für den 37-Jährigen überhaupt in Betracht kommt, scheint unklar. Der Stürmer will mit Blick auf die WM in Katar, die die letzte seiner Karriere sein dürfte, auch in der kommenden Saison in einer starken europäischen Liga spielen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Mega-Angebot für Cristiano Ronaldo aus Saudi-Arabien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kinig
25 Tage 8 h

Ich würde solche extrem Verkäufe ganz einfach verbieten.
Der Mann hat soviel Geld , wie er und seine Nachfolger nie und nimmer ausgeben können.
Helft eher den Armen mit diesem Geld

Offline1
Offline1
Kinig
25 Tage 1 h

@Storch24….ich habe in fast 40 Jahren Selbstständigkeit bei meinen Mitarbeitern KEINE/N erlebt, die/der eine Gehaltserhöhung abgelehnt hat.

ieztuets
ieztuets
Tratscher
25 Tage 8 h

I sogs ollm schunn, setta Summen soll niemand alluen verdienen terfn!

Kongo
Kongo
Grünschnabel
25 Tage 6 h

Fussballer sind wie Politiker,die haben nie genug.

Entrjoechar
Entrjoechar
Grünschnabel
25 Tage 9 h

soviel geld für nix tien… 1mensch.. wenn man des mol aufrechnet auf olle clubs, sportortn und ondre in dr untrholtungsbranche…. der bledsinn werd a bolt aufhern, wenn di leut sich nix mehr zum essn und die heizung nimmr leisten kinnen

wpDiscuz