Laufcommunity bleibt relativ stabil

Mehr als 50 Prozent der Österreicher sind Sportmuffel

Freitag, 08. September 2017 | 11:00 Uhr

Mehr als die Hälfte der Österreicher schnürt in der Freizeit selten oder nie die Sportschuhe. Laut einer Spectra-Umfrage betreiben 36 Prozent nie Sport, ein Fünftel nur selten. Umgekehrt bewegen sich 23 regelmäßig und 21 Prozent immerhin ab und zu. Zu den größten Sportmuffeln gehört die Generation 50-plus, während vor allem junge, höher gebildete Männer und Frauen häufig sporteln.

Die Meinungsforscher haben im Juni 2017 1.018 repräsentativ ausgewählte Personen ab 15 Jahren interviewt. Neben den allgemeinen Sportgewohnheiten wurde insbesondere abgefragt, ob die Interviewten regelmäßig laufen oder Nordic Walking betreiben. Die Ergebnisse wurden dann mit Daten aus den Vorjahren verglichen. Hier zeigte sich, dass es seit dem Jahr 2000 kaum Veränderungen gegeben hat. Mit 14 Prozent ist der harte Kern der wöchentlichen Läufer etwas kleiner als im Vorjahr – zählt man die gelegentlichen Läufer dazu, liegt die Läufercommunity hingegen im oberen Bereich im Vergleich zu den vergangenen Jahren.

Nordic Walking betreiben sieben Prozent der Bevölkerung jede Woche, weitere zwölf Prozent schwingen gelegentlich die Stöcke. Auch hier gab es keine nennenswerte Veränderung gegenüber dem Vorjahr. Besonders viele Nordic Walker sind weiblich und 50-plus, während Laufen eher eine Domäne der Männer bzw. der 15-39-jährigen, überdurchschnittlich gebildeten und im Westen beheimateten Personen ist.

Von: apa