Mario Matt profitierte von Ausfällen der Top-Favoriten

Michael Matt holt hinter Myhrer und Zenhäusern Slalom-Bronze

Donnerstag, 22. Februar 2018 | 06:42 Uhr

Der Schwede Andre Myhrer hat beim alpinen Ski-Herren-Slalom der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang die Goldmedaille gewonnen. Michael Matt raste nach Platz zwölf im ersten Lauf mit 0,67 Sekunden Rückstand als Dritter noch auf das Podest. Platz zwei ging an den Schweizer Ramon Zenhäusern mit 0,34 Sekunden Rückstand.

Geprägt war das Rennen von den Ausfällen der Top-Favoriten Marcel Hirscher im ersten Durchgang und Henrik Kristoffersen im zweiten Durchgang. Der Norweger war nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen. Marco Schwarz belegte Rang elf (+1,20 Sekunden), Marcel Feller wurde 15. (+1,39 Sekunden).

Manfred Mölgg aus Enneberg hat sich mit einem verkorksten zweiten Lauf aller Medaillenchancen beraubt, berichtet sportnews.bz. Mölgg lag nach dem ersten Durchgang auf dem vierten Rang. In der Entscheidung beging er aber im Mittelteil einen folgenschweren Fehler, der ihn schlussendlich auf den zwölften Rang zurückwarf. Alex Vinatzer und Riccardo Tonetti sind laut sportnews bz. bereits im ersten Lauf ausgeschieden.

Von: apa