Rossi mit 11:57 Minuten Eiszeit

Minnesota Wild feiert mit Rossi dritten Saisonsieg in NHL

Freitag, 28. Oktober 2022 | 10:12 Uhr

Minnesota Wild hat mit dem Vorarlberger Marco Rossi den dritten Saisonsieg in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL gefeiert. Die Wild setzten sich am Donnerstag bei den Ottawa Senators mit 4:2 durch und waren damit zum zweiten Mal hintereinander erfolgreich. Der 21-jährige Rossi spielte in einer Linie mit Matt Boldy und Marcus Foligno und erhielt in seinem achten NHL-Spiel 11:57 Minuten Eiszeit, davon 20 Sekunden im Powerplay.

Minnesota holte nach drei Niederlagen zum Saisonstart nun sieben Punkte aus den vergangenen vier Spielen. Ottawa ging zwar nach vier Minuten durch Alex DeBrincat in Führung, doch Mats Zuccarello (8./PP), Kirill Kaprizov (19.) und Ryan Hartman (25.) drehten die Partie. Frederick Gaudreau traf kurz vor Schluss in Unterzahl ins leere Tor (58.), zuvor war Thomas Chabot (45./PP) der Anschlusstreffer gelungen.

Die Mannschaft von Dean Evason ist noch bis Sonntag auf Reise und tritt in Detroit und Chicago an.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz