Rossi und die Wild verloren ihr erstes Saison-Auswärtsspiel

Minnesota Wild verliert mit Rossi in Boston 3:4 n.V.

Samstag, 22. Oktober 2022 | 22:11 Uhr

Die Minnesota Wild haben mit Center Marco Rossi die vierte Niederlage im fünften NHL-Saisonspiel kassiert, aber zumindest einen Punkt geholt. In ihrem ersten Auswärtsspiel musste sich Minnesota in Boston den Bruins mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Der Vorarlberger Rossi kam meist mit Matt Boldy und Frederick Gaudreau zum Einsatz und auf 13:18 Minuten Einsatzzeit.

Nach einem frühen Minnesota-Treffer von Brandon Duhaime in Unterzahl (2.) zogen die Bruins vor 17.850 Zuschauern durch Nick Foligno (4.), David Pastrnak (13.) und Hampus Lindholm (27.) auf 3:1 davon. Doch Minnesota kämpfte sich dank Matt Boldy im Powerplay (36.) und Jared Spurgeon (56.) zurück.

In der Verlängerung war Minnesota die meiste Zeit in Unterzahl, was Taylor Hall elf Sekunden vor Schluss zum Siegestor nutzte.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz