Riesenfreude bei der Puertoricanerin

Monica Puig überraschend erste Tennis-Finalistin

Samstag, 13. August 2016 | 06:23 Uhr

Tennisprofi Monica Puig aus Puerto Rico hat am Freitag mit einem 6:4,1:6,6:3-Sieg über die Tschechin Petra Kvitova überraschend das Finale der Damen erreicht. Die 22-Jährige, aktuell Nummer 34 der Welt, trifft im Spiel um die Goldmedaille auf die Deutsche Angelique Kerber, welche die US-Amerikanerin Madison Keys 6:3,7:5 besiegte.

Mit viel Mühe nahm unterdessen der Brite Andy Murray einen weiteren Schritt auf dem Weg zum ersehnten zweiten Olympiasieg. Erst im Tiebreak des dritten Satzes kämpfte der Wimbledon-Champion den Amerikaner Steve Johnson nieder und zog dank eines 6:0,4:6,7:6-Erfolges ins Halbfinale ein. Dort trifft der 29-Jährige auf Kei Nishikori aus Japan.

Hart kämpfen musste auch Rafael Nadal, er rang den Brasilianer Thomaz Bellucci in einem begeisternden Duell mit 2:6,6:4,6:2 nieder. Gegen den Hoffnungsträger der Gastgeber drehte der Olympiasieger von 2008 nach verlorenem ersten Satz die Partie und kämpfte sich nach 2:01 Stunden weiter. Der Spanier trifft im Halbfinale auf Juan Martin Del Potro.

Der Argentinier, der in der ersten den Weltranglistenersten Novak Djokovic eliminiert hatte, gewann gegen den Spanier Roberto Bautista Agut 7:5,7:6(4). Das Halbfinale komplettiert der Japaner Kei Nishikori, der sich gegen Gael Monfils 7:6(4),4:6,7:6(6) durchsetzte.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz