Morgan Hurd auf dem Schwebebalken

Morgan Hurd prolongierte US-Dominanz im Turn-WM-Mehrkampf

Samstag, 07. Oktober 2017 | 11:12 Uhr

Der Damen-Mehrkampf bei Turn-Großereignissen bleibt in US-amerikanischer Hand. Morgan Hurd sorgte am Freitag (Ortszeit) in Montreal als Weltmeisterin dafür, dass die Amerikanerinnen seit 2007 bei WM und Olympia unbesiegt sind. Die 16-Jährige setzte sich nur einen Zehntelpunkt vor Elsabeth Black (Kanada) durch und trat die Nachfolge der dreifachen Weltmeisterin und Olympiasiegerin Simone Biles an.

Die 22-jährige Black holte mit Silber die erste Mehrkampf-Medaille für Kanada. Bronze ging an die Russin Jelena Jeremina. Mehrere Mitfavoritinnen hatten sich verletzt. Die Rumänin Larisa Iordache erlitt vor dem Vorkampf einen Riss der Achillessehne, Ragan Smith (USA) zog sich vor dem Finale ebenfalls beim Einturnen eine Knöchelblessur zu.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz