Gianni Moscon konnte das Gelbe Trikot nicht verteidigen

Moscon verlor Dauphiné-Führung an Sky-Kollegen Thomas

Freitag, 08. Juni 2018 | 17:25 Uhr

Der Italiener Gianni Moscon hat auf der zweiten Bergetappe des Critérium du Dauphiné das Führungstrikot an seinen Sky-Teamkollegen Geraint Thomas verloren. Den Tagessieg auf dem fünften Teilstück von Grenoble zur Bergankunft in Valmorel (130,5 km) sicherte sich Daniel Martin (Team Emirates). Der Ire gewann nach einer Attacke rund 2,5 km vor dem Ziel vier Sekunden vor Thomas und 15 vor Adam Yates.

Vor weiteren zwei Bergetappen am Wochenende führt der Waliser Thomas im Gesamtklassement 1:09 Minuten vor BMC-Fahrer Damiano Caruso und dem zeitgleichen Moscon. Vierter mit 1:10 Rückstand ist der Franzose Julian Alaphilippe (Quickstep).

Ergebnisse Critérium du Dauphiné vom Freitag – 5. Etappe, Grenoble – Valmorel (130,5 km): 1. Daniel Martin (IRL) Emirates 3:21:19 Std. – 2. Geraint Thomas (GBR) Sky + 4 Sek. – 3. Adam Yates (GBR) Mitchelton 15 – 4. Emanuel Buchmann (GER) Bora 16 – 5. Daniel Navarro (ESP) Cofidis – 6. Romain Bardet (FRA) AG2R alle gleiche Zeit – 7. Damiano Caruso (ITA) BMC 24. Weiter: 102. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora 15:27 – 129. Matthias Brändle (AUT) Trek 16:23

Gesamtwertung: 1. Thomas 17:16:53 Std. – 2. Daminao Caruso (ITA) BMC + 1:09 Min. – 3. Gianni Moscon (ITA) Sky gleiche Zeit – 4. Julian Alaphilippe (FRA) Quickstep 1:10 – 5. Michal Kwiatkowski (POL) Sky 1:15 – 6. Adam Yates (GBR) Mitchelton 1:18. Weiter: 92. Pöstlberger 38:07 – 127. Brändle 52:07

Von: apa