Im Achtelfinale wartet der Kanadier Denis Shapovalov

Mühevoller Thiem-Auftakt in Acapulco – Nun gegen Shapovalov

Mittwoch, 28. Februar 2018 | 10:47 Uhr

Dominic Thiem hat beim Tennis-ATP-Turnier in Acapulco mit Mühe die Auftakthürde gemeistert. Der Weltranglistensechste kämpfte den britischen Qualifikanten Cameron Norrie am Dienstag in 2:23 Stunden mit 6:3,5:7,7:5 nieder und verhinderte eine Blamage im ersten Duell mit dem 22-jährigen Ranglisten-113. auf der Tour. Im Achtelfinale wartet auf den Niederösterreicher der Kanadier Denis Shapovalov.

Thiem machte sich in der ersten Runde des ATP-500-Hartplatz-Events gegen Norrie selbst das Leben schwer, vergab bei einer 5:4-Führung im zweiten Satz einen Matchball. “Es war ein sehr, sehr hartes Match. Es hätte schon früher aus sein sollen, nach dem zweiten Satz, ich habe da den Sack aber nicht zumachen können”, analysierte die Nummer drei des Turniers. Am Ende habe ein “großes Drama” positiv für ihn geendet.

Thiem gelang das entscheidende Break zum 6:5, danach servierte er aus, verwertete seinen zweiten Matchball. “Das Wichtigste ist, dass ich gewonnen habe, das ist das Einzige, was mich interessiert”, verlautete der neunfache ATP-Turniersieger.

Für Thiem war es beim “Abierto Mexicano Telcel” der achte Match-Sieg im neunten Hauptbewerb-Spiel. Nachdem Thiem 2014 bei seinem ersten Antreten in Acapulco noch in der zweiten Qualifikationsrunde gescheitert war, folgte 2016 der Titelgewinn, sein bisher einziger auf Hardcourt. 2017 war im Viertelfinale Endstation. Um dort wieder hinzukommen, muss nun Shapovalov aus dem Weg geräumt werden.

Der 18-Jährige hatte mit dem japanischen Ex-Weltranglistenvierten Kei Nishikori nur im ersten Satz seine Probleme, gewann dann noch relativ sicher mit 6:7(3),6:3,6:1. Thiem hat gegen den in Israel geborenen Ranglisten-45. noch nie gespielt, ist aber vor ihm gewarnt. “Er ist ein sehr, sehr guter junger Spieler. Er ist einer der kommenden Superstars unseres Spiels. Ich freue mich schon darauf, dass erste Mal gegen ihn anzutreten”, sagte der Lichtenwörther.

Shapovalov stand auf der Tour noch nie in einem Endspiel, scheiterte vergangene Woche in Delray Beach aber erst im Halbfinale. Es war sein zweiter Einsatz in einer Vorschlussrunde nach Montreal 2017. Da in Delray Beach auch auf Hartplatz gespielt wurde, hat der Linkshänder den Vorteil besser auf dem Untergrund eingespielt zu sein. Thiem war vergangene Woche ja noch in Rio de Janeiro auf Sand im Einsatz, wo die Hoffnungen auf die erfolgreiche Titelverteidigung bereits im Viertelfinale zerstört wurden.

In Acapulco ist Thiem seit Dienstag der am zweithöchsten gereihte Spieler im Hauptfeld. Der topgesetzte Spanier Rafael Nadal trat zu seinem Erstrundenspiel gegen seinen Landsmann Feliciano Lopez wegen Schmerzen im Oberschenkel nicht an, verschob daher sein Comeback. Er habe an derselben Stelle wie in Australien einen Schmerz gespürt, sagte der 31-Jährige. Bei den Australian Open hatte Nadal im Viertelfinale wegen einer Oberschenkelverletzung aufgeben müssen und seitdem pausiert.

Vor Österreichs Aushängeschild ist damit nur noch Alexander Zverev gereiht. Der Deutsche blieb zum Auftakt in 1:21 Stunden gegen den US-Amerikaner Mackenzie McDonald mit 6:3,7:5 siegreich. Im Kampf um den Viertelfinaleinzug trifft er auf seinen Landsmann Peter Gojowczyk, der vergangene Woche im Delray-Beach-Finale stand.

Von: apa