Nachwuchstalente glänzen beim 2. Ladurner Grand Prix in Brixen

Multistars: Zandarco und Pircher überzeugen

Sonntag, 01. Mai 2022 | 21:31 Uhr

Bozen – In Grosseto stand an diesem Wochenende das internationale Mehrkampfmeeting Multistars an. Mit Simon Zandarco und Linda Maria Pircher waren auch zwei Südtiroler mit dabei.

Seit 1998 ist Multistars offiziell als IAAF-Meeting eingestuft. Auch in Lana wurde das Multistars-Event schon 2019 und im Vorjahr ausgetragen. In Grosseto waren diesmal auch die beiden Mehrkämpfer vom SV Lana, Simon Zandarco und Linda Maria Pircher, eingeladen. Die beiden Südtiroler machten eine ordentliche Figur. Der Gargazoner Zandarco stellte im Zehnkampf mit 6.945 Punkten eine neue persönliche Bestmarke auf, am Ende reichte es für ihn zu Platz 13. Den Sieg schnappte sich Markus Rooth aus Norwegen mit 8.307 Punkten. Der Italiener Dario Dester schaffte als Dritter stolze 8.109 Punkte, seit 18 Jahren knackte kein „Azzurro“ mehr die 8.000er-Marke.

Im Siebenkampf der Damen belegte Linda Maria Pircher den 19. Rang. Die Burgstallerin, die von Gertrud Bacher trainiert wird, kam auf 5.080 Zähler. Zwar verpasste Pircher ihren Bestwert (5.119) aus dem Vorjahr knapp, trotzdem kann sie mit ihrem Wochenende mehr als zufrieden sein. Die Schweizerin Annik Kalin setzte sich mit 6.398 Punkten durch, vor der „Azzurra“ Sveva Gerevini (6.011) und Claudia Conte (5.914) aus Spanien.

www.running.bz.it

Nachwuchstalente glänzen beim 2. Ladurner Grand Prix in Brixen

Nach dem erfolgreichen Auftakt in Lana fand am Wochenende in Brixen bei optimalen Bedingungen der zweite Ladurner Grand Prix statt. Dabei konnten sich einige junge Athleten in Szene setzen.

Mit mehr als 800 Starts verzeichnete man zudem den höchsten Wert seit Bestehen. Bei den U16-Mädchen feierten Hanna Pichler und Alexa Schneider einen Doppelsieg. Erstere siegte über 80 und 300 m, die Pustererin Schneider setzte sich über 80 m Hürden und mit der Brunecker 4×100-m-Staffel durch. Im Burschenfeld stand der Vinschger Hannes Kaserer drei Mal auf dem Podest. Über 100m Hürden, im Weitsprung sowie im Diskuswurf war Kaserer eine Klasse für sich. Mattia Andreasi vom CSS Leonardo da Vinci lief die 80 m in guten 9.70 Sekunden.

Paree

Auch die U14-Nachwuchstalente konnten sich in Brixen in Szene setzen. Bei den Mädchen stach besonders die Leistung von Eva Schrott hervor. Die Athletin vom SC Meran setzte sich über 1000 m und im Ballwurf durch. Die Burschen-Kategorie wurde einmal mehr von der SAB dominiert. In sechs von sieben Disziplinen siegten die Bozner, Stefano Rossi, Andrea Bassani und Manuel Lorenzon feierten allesamt Doppelsiege.

Paree

Die Sieger beim 2. Grand Prix Ladurner in Brixen:

Mädchen U16

80m: Hanna Pichler (Südtirol Team Club) 10.60

300m: Hanna Pichler (Südtirol Team Club) 42.50

2000m: Julia Gamper (SC Meran) 7:59.17

80m Hürden: Alexa Schneider (SSV Bruneck) 12.50

Hoch: Lena Pascotto (Südtirol Team Club) und Annalisa Goffi (Atletica Gherdeina) 1.49

Weit: Hannah Thaler (SSV Bruneck) 5.22

Diskus: Nora Dametto (Südtirol Team Club) 25.58

Speer: Sofia Zenoniani (SV Lana) 26.99

Staffel 4x100m: SSV Bruneck (Lena Schramm, Greta Amhof, Julia Moser, Alexa Schneider) 52.76

Buben U16

80m: Mattia Andreasi (CSS Leonardo da Vinci) 9.70

300m: Tom Schluga (SSV Bruneck) 40.66

2000m: Alexander Mayr (SSV Bruneck) 6:42.68

100m Hürden: Hannes Kaserer (LAC Vinschgau) 14.77

Hoch: Ouzin De Lorenzo Tobolo Dieng (CSS Leonardo da Vinci) 1.60

Weit: Hannes Kaserer (LAC Vinschgau) 5.55

Diskus: Hannes Kaserer (LAC Vinschgau) 25.52

Speer: Simon Zuech (SV Lana) 33.37

Staffel 4x100m: CSS Leonardo da Vinci (Ouzin De Lorenzo Tobolo Dieng, Mattia Giovanazzi, Marco Santoni, Mattia Andreasi) 49.84

Mädchen U14

60m: Sarah Peroni (SAB) 8.59

1000m: Eva Schrott (SC Meran) 3:23.23

60m Hürden: Jana Turk (SC Meran) 10.03

Hoch: Nadja Schrentewein (KSV Leichtathletik) 1.10

Weit: Madaba Vinatzer (Atletica Gherdeina) 4.08

Kugel: Giulia Biolcati (SAB) 9.13

Ball: Eva Schrott (SC Meran) 37.34

Buben U14

60m: Andrea Bassani (SAB) 8.35

1000m: Benjamin Untermarzoner (ASV Deutschnofen) 3:46.53

60m Hürden: Andrea Bassani (SAB) 9.75

Hoch: Manuel Lorenzon (SAB) 1.49

Weit: Stefano Rossi (SAB) 4.75

Kugel: Manuel Lorenzon (SAB) 10.71

Ball: Stefano Rossi (SAB) 61.24

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz