FIFA-Präsident Gianni Infantino will eine schnelle Lösung

Mysteriöses Angebot über Verkauf der Club-WM der FIFA

Dienstag, 10. April 2018 | 15:00 Uhr

Ein mysteriöses Angebot über 20 Milliarden Euro zum Verkauf der Club-WM und einer möglichen globalen Nations League sorgen innerhalb des Fußball-Weltverbandes FIFA für Aufsehen. Laut einem Bericht der “New York Times” vom Dienstag soll FIFA-Präsident Gianni Infantino das Offert von Investoren aus dem Mittleren Osten und Asien vorliegen haben.

Einzelheiten oder die Identität der potenziellen Geldgeber wurden bisher nicht bekannt. Das Exekutivkomitee der FIFA soll bei der Tagung in Bogota im März über das Thema gesprochen haben. Während Infantino offenbar auf eine schnelle Entscheidung drängte, lehnte das Gremium dies wohl ab.

Sollte es zu einem Verkauf kommen, wäre das ein einmaliger Vorgang für die FIFA. Der Verband hat bisher noch nie die Kontrolle über eigene Veranstaltungen an den Höchstbietenden aus der Hand gegeben oder an einen Investmentfonds verkauft.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Mysteriöses Angebot über Verkauf der Club-WM der FIFA"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kleinerMann
kleinerMann
Grünschnabel
10 Tage 1 h

Wahnsinn wiaviel der Fuassboll obwirft, wenn jmd. schun bereit isch 20 Mrd. Euro zu bieten . . Koan Wundr dass so viele Funktonäre bestechlich gworden sein, wenn´s um di WM gongen isch . . des isch jo ein Billionen Euro Geschäft . .. brutal !!!

wpDiscuz