Nadal hat eine Diagnose

Nadal fällt nach Hüftverletzung sechs bis acht Wochen aus

Donnerstag, 19. Januar 2023 | 08:09 Uhr

Spaniens Tennisstar Rafael Nadal rechnet nach seiner Verletzung beim Zweitrunden-Aus bei den Australian Open mit einer Ausfallzeit von sechs bis acht Wochen. Das gab der 36-Jährige am Donnerstag in den sozialen Medien bekannt. Demnach habe die MRT-Untersuchung eine Schädigung zweiten Grades am Iliopsoas-Muskel seines linken Beines ergeben. Der Muskel ist der stärkste und wichtigste Muskel für die Hüftbeugung.

“Er wird sich, sobald er in Spanien zurück ist, erholen und mit einer entzündungshemmenden Physiotherapie beginnen”, teilte Nadals Team in einer Stellungnahme mit. Der als Nummer eins gesetzte Mallorquiner hatte sich am Mittwoch in Melbourne bei seiner Dreisatz-Niederlage gegen den US-Amerikaner Mackenzie McDonald bei einem langen Schritt verletzt – und seine Zukunft danach offen gelassen.

Es sei “ermüdend und frustrierend”, dass “ein großer Teil” seiner Karriere daraus bestehe, sich nach Verletzungen zurückzukämpfen, sagte Nadal unmittelbar nach dem Spiel. Eine längere Pause müsse er unbedingt vermeiden, sonst werde es schwer, meinte der Rekordsieger von 22 Grand-Slam-Turnieren. Nach der nun erfolgten Diagnose stünde einem Start bei den French Open bei entsprechendem Heilungsverlauf nichts im Wege. Nadals Lieblingsturnier, das er bereits 14-mal gewonnen hat, ist von 28. Mai bis 11. Juni angesetzt.

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz