Rafael Nadal hat viel zu tun mit dem Verspeisen seiner Trophäen

Nadal holte elften Barcelona-Titel

Sonntag, 29. April 2018 | 18:28 Uhr

Der Spanier Rafael Nadal bleibt die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste. Der bald 32-jährige Mallorquiner gewann am Sonntag beim ATP-500-Turnier in Barcelona dank eines 6:2,6:1-Finalerfolgs gegen Stefanos Tsitsipas seinen elften Titel in der katalanischen Metropole. Der 19-jährige Grieche hatte im Viertelfinale Österreichs Ass Dominic Thiem klar besiegt.

Als erster Grieche in einem ATP-Finale seit 45 Jahren bekam er aber die Dominanz Nadals auf Sand zu spüren. Zwar gewann der Teenager das erste Aufschlagsspiel zu Null, danach übernahm aber Nadal das Zepter und verwertete nach 78 Minuten seinen dritten Matchball. Für den Spanier war es der 19. Sieg in Folge und der insgesamt 401. Erfolg auf Sand. Seine letzte Niederlage auf seiner Lieblingsunterlage hatte er vor knapp einem Jahr in Rom gegen Thiem erlitten.

Mit seinem elften Sieg bei seiner elften Finalteilnahme in Barcelona baute Nadal seine Rekordmarke aus. Bereits vor einer Woche in Monte Carlo hatte 16-fache Grand-Slam-Sieger seinen elften Titel gewonnen. Dank der erfolgreichen Titelverteidigung, dem 77. Turniersieg seiner Karriere, behauptete sich Nadal an der Spitze des ATP-Rankings. Der Vorsprung auf den pausierenden Roger Federer beträgt nach wie vor 100 Punkte.

Beim Damen-Turnier in Stuttgart gewann Karolina Pliskova ihren ersten Saison-Titel. Die Tschechin setzte sich im Endspiel gegen Coco Vandeweghe 7:6(2),6:4 durch. Die US-Amerikanerin wehrte sich über 1:56 Stunden. Pliskova hatte seit der vorjährigen Rasen-Saison bzw. seit Anfang Juli in Eastbourne keinen WTA-Turniersieg mehr gelandet. Sie hält nun bei zehn Karrieretiteln.

Von: APA/ag.