Wimbledon-König in spe? Nadal hatte mit Sonego keine Probleme

Nadal mit lockerem Sieg weiter, Kyrgios eliminiert Tsitsipas

Samstag, 02. Juli 2022 | 22:40 Uhr

Mit seinem im bisherigen Turnierverlauf schnellsten Erfolg ist Rafael Nadal ins Achtelfinale des Tennis-Rasenklassikers von Wimbledon eingezogen. Gegen Francisco Cerundolo und Ricardas Berankis hatte die Nummer zwei der Welt noch vier Sätze benötigt, für den Italiener Lorenzo Sonego reichte am Samstag ein glattes 6:1,6:2,6:4. Nadal besitzt damit nach den Triumphen bei den Australian Open und den French Open weiter die Chance auf seinen dritten Grand-Slam-Titel des Jahres.

“Es war mein bestes Spiel bis jetzt”, gab Nadal danach zu Protokoll. In der Runde der besten 16 trifft er nun auf den Niederländer Botic van de Zandschulp, den er bereits bei den French Open bezwungen hatte.

Völlig anders gelagert war das Duell zwischen der griechischen Nummer vier von Wimbledon, Stefanos Tsitsipas, und dem ungesetzten Australier Nick Kyrgios. In einem emotionsgeladenen, ja geradezu gehässigen Kampf behielt Kyrgios schließlich mit 6:7(2),6:4,6:3,7:6(7) die Oberhand. Der “Bad Boy” legte sich mehrfach mit den Unparteiischen an, nutzte Schimpfwörter und bepöbelte sein eigenes Team auf der Tribüne.

Tsitsipas schlug nach dem Verlust des zweiten Satzes einen Ball auf die Ränge, traf nur knapp keinen Zuschauer. Kyrgios erinnerte den Referee an die US Open 2020, als Novak Djokovic disqualifiziert wurde, weil er eine Linienrichterin mit einem Ball getroffen hatte. Auch Tsitsipas dürfe nicht weitermachen, forderte Kyrgios und lamentierte mehrere Minuten. Der Schiedsrichter sprach lediglich eine Verwarnung aus.

Für die zweite Verwarnung, als Tsitsipas einen Return an die Anzeigetafel donnerte, musste der Grieche einen Punktverlust in Kauf nehmen. Die Stimmung wurde immer frostiger. Tsitsipas zielte mehrere Bälle direkt auf den Körper seines Kontrahenten. Nach einem Netzroller verbeugte sich Kyrgios, anstatt sich wie üblich zu entschuldigen. Mit einem feinen Stopp sicherte sich der 27-Jährige den Sieg und jubelte ausgelassen. “Was immer auf dem Platz passiert, ich liebe ihn”, sagte der Weltranglisten-40. danach. Er trifft nun auf Brandon Nakashima aus den USA.

Zuvor am Samstag hatte sich Alex De Minaur, als Nummer 19 gereiht, ebenfalls sicher präsentiert. Der 23-jährige Australier setzte sich gegen den britischen Wildcard-Mann Liam Broady 6:3,6:4,7:5 durch und trifft in seinem ersten Wimbledon-Achtelfinale auf den ungesetzten Chilenen Cristian Garin. Auch für die US-amerikanische Nummer 11 von Wimbledon, Taylor Fritz, ist es eine Premiere im Achtelfinale. Der 24-Jährige warf den Slowaken Alex Molcan mit 6:4,6:1,7:6(3) aus dem Bewerb und bekommt es nun mit dem australischen Zweitrundenbezwinger von Dennis Novak, Jason Kubler, zu tun, der im Duell zweier Qualifikanten Jack Sock (USA) in fünf Sätzen eliminierte.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Nadal mit lockerem Sieg weiter, Kyrgios eliminiert Tsitsipas"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 8 Tage

…Kyrgios ist ein Rüpel…passt besser auf den Fussballplatz, als nach Wimbledon…

wpDiscuz