Nachwuchs überzeugt in Bozen

Nardelli und Fusaro glänzen in Florenz

Sonntag, 05. Juni 2022 | 20:56 Uhr

Florenz – Bei der neu geschaffenen „Challenge“ in Florenz wurden an diesem Wochenende in allen Disziplinen je fünf Startplätze für die Italienmeisterschaft in Rieti vergeben. Auch zwei Südtiroler Top-Athleten waren in der Toskana am Start.

Die „Tricolori“ der allgemeinen Klasse finden vom 24. bis 26. Juni im Latium statt. Das Ticket in der Tasche hat Petra Nardelli. Das Südtiroler Aushängeschild qualifizierte sich am heutigen Sonntag mit der vierten Zeit über 400 m für die Titelkämpfe. Nardelli stoppte die Zeitmessung in 53.75 Sekunden und reihte sich somit hinter den Zwillingen Virginia und Alexandra Troiani (52.49 bzw. 53.34) und Ilaria Burattin (53.55) ein. Am Samstag lief die 26-jährige Eggerin den Vorlauf in 53.51 Sekunden.

FIDAL/Grana

Stabhochspringer Nicolò Fusaro glänzte mit 5.15 m, was am Ende zu Platz 3 reichte. Der Bozner scheiterte anschließend drei Mal an 5.30 m. Den Sieg schnappte sich Simone Bertelli aus dem Piemont mit 5.30 m, vor Eugeniu Ceban (5.15). Fusaros Bestmarke liegt bei 5.25 m, aufgestellt im Vorjahr in Grosseto. Erst vor drei Wochen überquerte er 5.20 m in Cassino. Marie Burger aus Vahrn lief die 100 m Hürden in 14.60 Sekunden und wurde 17.

FIDAL/Grana

Meranerinnen überzeugen in Gazzaniga

In Gazzaniga (Bergamo) fand hingegen das erste Rennen zur Berglauf-Italienmeisterschaft (auf- und abwärts) statt. Mit dabei waren auch die Athletinnen des SC Meran. Im Junioren-Rennen belegte Emily Vucemillo den fünften Platz, die Grödnerin Martina Falchetti kam bei den U23 auf Rang 4. Erfreuliche Notiz: Vucemillo wurde zur U20-Berglauf-EM (nur aufwärts) eingeladen. Auch Anna Hofer aus Rabland ist vom italienischen Berglauf-Chef Paolo Germanetto für die U20-EM einberufen worden, sie läuft allerdings „classic“, sprich auf- und abwärts. Zudem ist Hofer bei der U18-WMRA in Saluzzo am Start, wo Alfred Ladurner als National-Coach nominiert wurde. Der Sarner Hannes Perkmann beendete das Rennen der allgemeinen Klasse auf Rang 5.

Südtirol Team Club

Nachwuchs überzeugt in Bozen

Bei optimalen Bedingungen fand am Samstag in Bozen die vierte Etappe des Ladurner-Grand-Prix statt.

In Haslach glänzten besonders die U16-Athletinnen. Hanna Pichler vom Südtirol Team Club lief die 300 m in starken 40.64 Sekunden und stellte somit einen neuen Landesrekord auf. 2016 stoppte Federica Cavalli die Zeitmessung bei 41.09 Sekunden. In Szene setzen konnte sich auch Alexa Schneider. Das Aushängeschild vom SSV Bruneck setzte sich über 80 m, 80 m Hürden sowie mit der Staffel 100+200+300+400 m durch.

Bei den gleichaltrigen Burschen feierten Frederic Schöpf und Manuel Antonucci, beide vom SV Lana, sowie Maximilian Springeth von der SAB jeweils Doppelsiege. Antonucci war über 80 m eine Klasse für sich, Schöpf gewann das Kugelstoßen. Außerdem siegten beide im Staffelbewerb. Springeth holte sich den Hoch- und Weitsprung.

In der Altersklasse U14 überquerte Sarah Peroni im Hochsprung 1.45 m, Jana Turk stoppte die Zeitmessung über 60 m Hürden in 9.69 Sekunden. Andrea Bassani vom Bozner Verein SAB glänzte über 60 m (8.21 Sekunden) und 60 m Hürden (9.33). Außerdem siegte er im Kugelstoßen sowie mit der 4×100-m-Staffel. Drei Siege feierte auch sein Teamkollege Stefano Rossi.

Die Sieger beim 4. Grand Prix Ladurner in Bozen:

Mädchen U16

80m: Alexa Schneider (SSV Bruneck) 10.49

300m: Hanna Pichler (Südtirol Team Club) 40.64

2000m: Sofia Sambin (Sportclub Meran) 7:34.12

80m Hürden: Alexa Schneider (SSV Bruneck) 12.68

Hoch: Lena Pascotto (Südtirol Team Club) 1.52

Weit: Lea Perathoner (SG Eisacktal) 4.87

Kugel: Stephanie Schöpf (SV Lana) 10.82

Diskus: Nora Dametto (Südtirol Team Club) 28.28

100+200+300+400m: SSV Bruneck (Lena Schramm, Julia Moser, Elina Neunhäuserer, Alexa Schneider) 2:26.11

Buben U16

80m: Manuel Antonucci (SV Lana) 9.83

300m: Alexander Mayr (SSV Bruneck) 40.21

2000m: Simon Olivetto (Südtiroler Laufverein) 6:51.42

100m Hürden: Hannes Kaserer (LAC Vinschgau) 14.45

Hoch: Maximilian Springeth (SAB) 1.72

Weit: Maximilian Springeth (SAB) 6.20

Kugel: Frederic Schöpf (SV Lana) 12.06

Diskus: Hannes Kaserer (LAC Vinschgau) 26.76

100+200+300+400m: SV Lana (Josef Pfeifhofer, Frederic Schöpf, Manuel Antonucci, Simon Zuech) 2:18.54

Mädchen U14

60m: Sarah Peroni (SAB) 8.54

1000m: Magdalena Pircher (Sportclub Meran) 3:22.26

60m Hürden: Jana Turk (Sportclub Meran) 9.69

Hoch: Sarah Peroni (SAB) 1.45

Weit: Jana Turk (Sportclub Meran) 4.48

Kugel: Smeraldie Desamour (SSV Bruneck) 10.20

Ball: Eva Schrott (Sportclub Meran) 35.38

Staffel 4x100m: SSV Bruneck (Livia Rieder, Mara Rigo, Nora Marin, Smeraldie Desamour) 56.19

Buben U14

60m: Andrea Bassani (SAB) 8.21

1000m: Leo Pedo (Südtirol Team Club) 3:29.73

60m Hürden: Andrea Bassani (SAB) 9.33

Hoch: Manuel Lorenzon (SAB) 1.46

Weit: Stefano Rossi (SAB) 4.67

Kugel: Andrea Bassani (SAB) 10.82

Ball: Stefano Rossi (SAB) 54.66

Staffel 4x100m: SAB (Giacomo Bray, Stefano Rossi, Manuel Lorenzon, Andrea Bassani) 55.95

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz