Milwaukee Bucks und Boston Celtics schenken sich nichts

NBA: Milwaukee erzwang Entscheidungsspiel in Boston

Freitag, 27. April 2018 | 06:53 Uhr

Die National Basketball Association (NBA) hat ihr erstes Entscheidungsspiel in den diesjährigen Play-offs: Die Milwaukee Bucks feierten am Donnerstagabend (Ortszeit) einen 97:86-Heimsieg über die Boston Celtics und erzwangen damit ein siebentes Match in der “best of seven”-Serie. Dieses steigt in der Nacht auf Sonntag (ab 2.00 Uhr MESZ) beim NBA-Rekordchampion im TD Garden in Boston.

Matchwinner für die Bucks war der griechische Superstar Giannis Antetokounmpo mit 31 Punkten – zwölf davon im Schlussviertel – und 14 Rebounds. “Wir haben uns vorgenommen, dass wir hart spielen und dieses Match gewinnen werden, egal was passiert, damit die Saison nicht hier für uns endet”, erklärte “The Greek Freak” unmittelbar nach der Partie.

Bisher hat sich in allen sechs Spielen stets das Heimteam durchgesetzt. Und noch ein anderer Fakt spricht für den 17-fachen Meister aus Boston (zuletzt 2008): Während die Celtics sämtliche 35 Play-off-Serien, in denen sie – wie gegen Milwaukee – 2:0 in Führung gelegen waren, gewonnen haben, ist den Bucks bisher noch nie der Aufstieg nach einem 0:2-Rückstand gelungen. Antetokounmpo und Co. wollen diesen Fluch nun im 18. Anlauf endlich besiegen.

Von: apa