Brady lief selbst in die Endzone

New England schlug Kansas City – 200. Sieg für Brady

Montag, 15. Oktober 2018 | 12:38 Uhr

Die New England Patriots um Quarterback-Star Tom Brady haben in der National Football League (NFL) den dritten Sieg in Folge gefeiert. Der Super-Bowl-Finalist besiegte am Sonntag (Ortszeit) vor heimischer Kulisse die Kansas City Chiefs knapp 43:40. Für den 41-jährigen Brady war es der 200. Erfolg seiner Karriere im Grunddurchgang.

Insgesamt kam der fünffache Super-Bowl-Champion auf 340 Yards sowie zwei Touchdowns, einen per Pass und einen per Lauf. Sein Gegenüber, Jungstar Patrick Mahomes, warf vier Touchdowns und 352 Yards bei der ersten Saisonniederlage für die Chiefs. Der 23-Jährige verbuchte jedoch auch zwei Interceptions.

Die Los Angeles Rams sind nach einem 23:20-Auswärtserfolg bei den Denver Broncos das einzige noch verbleibende ungeschlagene Team in der US-Profiliga. Mit zwei Touchdowns und einem persönlichen Rekord von 208 erlaufenen Yards führte Rams-Running-Back Todd Gurley die Kalifornier fast im Alleingang zum Sieg. Zusätzlich konnte der 24-Jährige zwei Pässe für 17 Yards fangen. Für die Broncos überzeugte Spielmacher Case Keenum mit 322 Yards, zwei Touchdowns und einer Interception.

Die Dallas Cowboys feierten mit einem klaren 40:7-Erfolg gegen die Jacksonville Jaguars den dritten Heimsieg in Serie. Cowboys-Quarterback Dak Prescott verbuchte insgesamt drei Touchdowns im Spiel, zwei Pässe und einen Lauf. Die beiden Touchdown-Pässe wurden jeweils von Cole Beasley gefangen. Cowboys-Running Back Ezekiel Elliott steuerte 106 Lauf-Yards zum Sieg der Texaner bei.

Angeführt von Quarterback Russell Wilson konnten sich die Seattle Seahawks im Londoner Wembley Stadion mit 27:3 gegen die Oakland Raiders durchsetzen. Wilson erzielte drei Touchdowns und warf 222 Yards.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz