Anthony Davis mit persönlichem Playoff-Rekord

New Orleans als erstes NBA-Team in zweiter Play-off-Runde

Sonntag, 22. April 2018 | 09:38 Uhr

Die New Orleans Pelicans stehen als erstes Team in der zweiten Play-off-Runde der National Basketball Association (NBA). Angeführt von All-Star Anthony Davis und Jrue Holiday, die mit 47 bzw. 41 Punkten jeweils persönliche Play-off-Rekorde erzielten, feierten die “Pels” am Samstag (Ortszeit) einen 131:123-Heimsieg über die Portland Trail Blazers und gewannen damit die “best of seven”-Serie 4:0.

Nächster Gegner von Davis und Co. sind voraussichtlich die Golden State Warriors. Der Titelverteidiger aus Oakland führt gegen die San Antonio Spurs bereits 3:0 und kann mit einem weiteren Auswärtserfolg in Texas schon am (heutigen) Sonntag (ab 21.30 Uhr MESZ/live DAZN) den Aufstieg ins Western-Conference-Halbfinale fixieren.

“Geheimfavorit” Philadelphia 76ers setzte sich auch im zweiten Gastspiel in Miami mit 106:102 durch und geht mit einer 3:1-Führung in die vielleicht schon entscheidende Heimpartie am Dienstag. Sixers-Topscorer war zwar der 33-jährige Routinier J. J. Redick (24 Punkte), aber der Matchwinner hieß Ben Simmons. Der 21-jährige Australier avancierte mit 17 Punkten, 13 Rebounds und zehn Assists zum erst fünften Rookie der NBA-Geschichte, der in den Play-offs ein Triple-Double schaffte. Der bisher letzte war Lakers-Superstar Earvin “Magic” Johnson, der im Jahr 1980 als Liga-Neuling sogar in fünf Postseason-Partien dreifach zweistellig angeschrieben hatte.

Für Grunddurchgangssieger und Titelfavorit Houston Rockets setzte es mit dem 105:121 bei den Minnesota Timberwolves im dritten Match die erste Niederlage. Jimmy Butler führte die Gastgeber in Minneapolis mit 28 Punkten an, bei Houston war einmal mehr James Harden mit 29 die Nummer eins. Damit kann Minnesota nun mit einem weiteren Heimsieg in der Nacht auf Dienstag den 2:2-Ausgleich schaffen.

Die vierte Samstag-Partie gewann Utah Jazz vor eigenem Publikum mit 115:102 gegen Oklahoma City Thunder und ging damit in der Serie erstmals mit 2:1 in Führung. Überragender Mann auf dem Parkett war Ricky Rubio. Der spanische Spielmacher legte mit 26 Punkten, elf Rebounds und zehn Assists erstmals in seiner Karriere ein Triple-Double im Play-off auf. Spiel vier findet in der Nacht auf Dienstag erneut in Salt Lake City statt.

Von: apa