Alps Hockey League

Newcomer will Leaderposition stärken

Mittwoch, 28. September 2022 | 16:54 Uhr

Bozen – Daheim hat Hockey Unterland Cavaliers die Chance, seine Winning-Streak seit Alps Hockey League-Start auszubauen. Der Liga-Newcomer empfängt am Donnerstag die Wipptal Broncos Weihenstephan. Fünf weitere Spiele sind parallel angesetzt. Vize-Champion HDD SIJ Acroni Jesenice hat am Freitag den EC Bregenzerwald zu Gast.

Alps Hockey League | 29. und 30.09.2022 | Schedule:
Do, 29.09.2022, 19.15 Uhr: Steel Wings Linz – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Referees: DURCHNER, LEHNER, Schonaklener, Wucherer. | >> PPV-Livestream <<
Die Steel Wings Linz sind nach vier Spielen in der Alps Hockey League noch ohne Sieg – in den letzten beiden Spielen holten die Oberösterreicher zumindest einen Punkt gegen Lustenau (1:2 OT) und Klagenfurt (0:1 SO). In beiden Spielen hat die Mannschaft von Matej Hocevar vor allem defensiv überzeugt, in der Box Play-Statistik liegt Linz ligaweit auf Rang zwei (90,9 Prozent). Ein gutes Unterzahlspiel werden die Steel Wings auch gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel benötigen, da die Tiroler schon bei fünf Powerplay-Toren halten und 35,7 Prozent ihrer numerischen Überlegenheit erfolgreich abgeschlossen haben. Die „Adler“ liegen in der Tabelle auf Rang sieben – und haben heuer noch in jedem Spiel gepunktet. Im Head-2-Head hat Kitzbühel noch in allen acht Begegnungen mit Linz gepunktet.

Do, 29.09.2022, 19.30 Uhr: EHC Lustenau – EK Die Zeller Eisbären
Referees: RUETZ, SCHAUER, Eisl, Tschrepitsch. | >> PPV-Livestream <<
In Lustenau findet das zweite Österreich-Duell an diesem Alps Hockey League-Spieltag statt: Der EHC Lustenau empfängt den EK Die Zeller Eisbären. In der Vorsaison standen einander diese beiden Teams im Viertelfinale gegenüber. Die Vorarlberger holten sich – nachdem die ersten vier Spiele dieser Serie One-Goal-Games waren – schlussendlich mit 3:1 den Sieg im finalen Aufeinandertreffen. Die beidne Spiele der letztjährigen Regular Season gingen ebenfalls an Lustenau. Die bisherige Spielzeit ist bei den „Stickern“ verhalten angelaufen: Mit drei Punkten aus drei Spielen liegen sie nur an 14. Stelle, nur fünf Tore schossen sie bislang in dieser Saison. Die „Eisbären“ haben bereits zwei Siege auf ihrem Konto und liegen auf dem sechsten Tabellenplatz.

Do, 29.09.2022, 20.00 Uhr: Rittner Buam SkyAlps – HC Gherdeina valgardena.it
Referees: BENEVEGNU, PINIE, Bedana, Brondi. | >> PPV-Livestream <<
Die Rittner Buam SkyAlps bestreiten am Donnerstag ihr zweites Heimspiel in dieser Saison. Der Tabellenfünfte, er muss voraussichtlich auf Simon Kostner, Philipp Pechlaner, Robert Öhler, Adam Giacomuzzi und Ivo Prast verzichten, hat bislang in drei Spielen gepunktet, zwei davon gewonnen. Gegner HC Gherdeina valgardena.it ist seit drei Begegnungen sieglos, holte allerdingst zuletzt am Samstag in Salzburg einen Zähler (1:2 OT). In Ritten tat sich Gröden in AHL-Spielen immer schwer: Nur eines – das letzte am 23. September 2021 (4:3) – gewann die „Furie“. Bei den „Buam“, die mit 33,3% das zweitbeste Powerplay der Liga bieten, zeigte bislang Neuerwerbung Jakob Cardwell auf, der bislang an zwei Drittel aller Ritten-Tore beteiligt war (1G|7A).

Do, 29.09.2022, 20.30 Uhr: HC Meran/o Pircher – Red Bull Hockey Juniors
Referees: EGGER, LEGA, Müller, Spiegel. | >> PPV-Livestream <<
Der HC Meran/o Pircher ist am Donnerstag vor eigenem Publikum auf Wiedergutmachung aus: Am Dienstag unterlagen die Südtiroler beim EC-KAC Future Team mit 2:9 und sind nun bereits seit drei Spielen ohne Sieg. Die Red Bull Hockey Juniors, die beide Vergleiche zwischen diesen Teams im Vorjahr für sich entschieden haben, haben in der laufenden Spielzeit dreimal gepunktet. Die einzige glatte Niederlage setzte es beim Titelfavoriten HDD SIJ Acroni Jesenice (0:5). Meran kämpft noch mit der perfekten Abstimmung in Unterzahl, musste sich in acht der insgesamt 19 Box Plays geschlagen geben.

Do, 29.09.2022, 20.30 Uhr: Hockey Unterland Cavaliers – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: GIACOMOZZI F., KAINBERGER, Cristeli, Huber J. | >> PPV-Livestream <<
Liga-Newcomer Hockey Unterland Cavaliers ist als einziges Team der Alps Hockey League noch ohne Punkteverlust, hat alle drei Spiele bisher nach regulärer Spielzeit gewonnen – und dabei nur vier Gegentore hinnehmen müssen. Die Südtiroler profitierten vor allem vom starken Goalie-Duo (Tizian Giovanelli 96,4% und Simone Peiti 94,8%), überzeugen aber auch mit kompaktem Penalty-Killing. Die Wipptal Broncos Weihenstephan halten nach vier Spieltagen bei zwei Siegen, zuletzt setzte es aber eine knappe Last-Minute-Niederlage gegen Cortina. In der Pre-Season trafen einander diese beiden Teams doppelt – beide Spiele gewannen die Broncos.

Do, 29.09.2022, 20.30 Uhr: SHC Fassa Falcons – EC-KAC Future Team
Referees: LAZZERI, STEFENELLI, Fleischmann, Pace. | >> PPV-Livestream <<
Das EC-KAC Future Team hat erst am Dienstag richtig Fahrt aufgenommen: Klagenfurts Farmteam fertigte HC Meran/o Pircher mit 9:2 ab, holte sich im fünften Spiel den dritten Sieg. Vor allem der Einsatz von Goalie Florian Vorauer, der den jungen „Rotjacken“ die ersten drei Saisonspiele nicht zur Verfügung stand, gab der Fury-Truppe nochmals einen entscheidenden Rückhalt. Neben dem Shutout gegen Linz, musste er gegen Meran nur zweimal hinter sich greifen. Heimteam SHC Fassa Falcons hält hingegen nur bei einem Sieg, hat mit 18 Gegentoren die meisten aller Teams bislang hinnehmen müssen. Klagenfurt hat vier von sechs Auswärtsspielen in Italien gewonnen.

Fr, 30.09.2022, 19.00 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – EC Bregenzerwald
Referees: BULOVEC, FAJDIGA, Schweighofer, Telesklav. | >> PPV-Livestream <<
Im einzigen Freitagsspiel empfängt Liga-Top-Scorer Eric Pance und sein HDD SIJ Acroni Jesenice den EC Bregenzerwald. Pance hält nach vier Spielen bei neun Scorerpunkten, erzielte insgesamt sechs Tore. Die Slowenen rangieren nach vier Runden am zweiten Tabellenplatz, mussten sich bislang nur Leader Unterland geschlagen geben. Daheim ist Jesenice noch ohne Niederlage – und hat in beiden Spielen auch noch keinen Gegentreffer hinnehmen müssen. Der EC Bregenzerwald liegt auf dem zehnten Rang und hat heuer noch in jeder Begegnung einen Punkt geholt. Waltteri Lehtonen (4G|2A) und Roberts Lipsbergs (1G|5A) waren die besten Scorer bislang für die Vorarlberger. Jesenice hat alle bisherigen sechs Heimspiele gegen die „Wälder“ gewonnen.

Von: mk

Bezirk: Bozen