Die Brasilianer steigerten ihre Leistung deutlich

Neymar nach Olympia-Gala gegen Angstgegner

Donnerstag, 11. August 2016 | 15:22 Uhr

Nach enttäuschenden Nullnummern gegen Südafrika und Irak haben Brasiliens Fußballer mit einem 4:0-Sieg gegen Dänemark das Viertelfinale beim Olympia-Heimturnier erreicht. Nach dem Sieg in der Gruppe A wartet in der ersten K.o.-Runde ausgerechnet Kolumbien auf die Selecao. Kolumbiens Juan Zuniga hatte Brasiliens Topstar Neymar bei dessen Heim-WM 2014 im Viertelfinale einen Lendenwirbel gebrochen.

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im letzten Gruppenspiel haben sich Brasiliens Fußballer für das Olympia-Viertelfinale qualifiziert. Neymar und Co. siegten am Mittwoch in Salvador überraschend deutlich mit 4:0 gegen Dänemark und sicherten sich noch den Sieg in der Gruppe A. Gabriel Barbosa (26.,80.), Gabriel Jesus (40.) und Luan (50.) erzielten die Treffer für die Selecao.

Die Brasilianer hatten in den ersten beiden Gruppenspielen nur 0:0-Unentschieden gegen Südafrika und Irak gespielt. Im Viertelfinale trifft das Team von Trainer Rogerio Micale nun am Sonntag (03.00 Uhr/MESZ) in Sao Paulo auf Kolumbien. An den südamerikanischen Konkurrenten hat man keine guten Erinnerungen. Bei der Heim-WM vor zwei Jahren besiegte man Kolumbien zwar 2:0, doch Neymar zog sich bei einem üblen Foul von Juan Zuniga einen Lendenwirbelbruch zu.

Im Halbfinale ohne den Barca-Legionär setzte es dann das historische 1:7-Debakel gegen den späteren Weltmeister Deutschland. Und bei der Copa America vor einem Jahr in Chile unterlag Brasilien in der Gruppenphase 0:1 – gegen Kolumbien. Neymar flog dabei im Finish nach einem Kopfstoß mit Rot vom Feld.

Doch darüber redete der 24-Jährige nach dem Auftritt gegen Dänemark nicht. Er appellierte vielmehr an die eigenen Fans, die Heimmannschaft zu unterstützen. “Und wenn es Kritik gibt, dann sollte sie konstruktiv sein”, meinte Neymar. Trotz schmerzhafter WM-Erinnerungen an den Gegner bleibt der Barcelona-Offensivspieler angriffslustig. “Wir sind nicht zum Spaß und zum Nichtstun hier, sondern um Fußball zu spielen und das Maximum zu geben”, betonte Neymar, der mit Brasilien erstmals Fußball-Gold holen will.

Das Team und Trainer Rogerio Micale waren zuvor unter großem Druck gestanden. Nachdem schon bei der Heim-WM 2014 der Titel nicht gelang, erwartet Brasilien nun Olympia-Gold. “Ich bin erleichtert”, sagte Micale. “Ich bin glücklich heute, aber dies ist nur ein Schritt gewesen. Das große Ziel haben wir noch vor uns.”

Trotz der deutlichen Pleite sind auch die Dänen in der nächsten Runde. Sie profitierten vom 1:1-Unentschieden zwischen den Gruppenrivalen Südafrika und Irak und spielen im Viertelfinale am Samstag (23.00 Uhr/MESZ) erneut in Salvador gegen Nigeria. Die restlichen Viertelfinale bestreiten Südkorea und Honduras sowie im Schlager Deutschland und Portugal.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz