Niederländerinnen wurden Favoritenrolle gerecht

Niederländerinnen holten mit 4:2 gegen Dänemark EM-Titel

Sonntag, 06. August 2017 | 19:31 Uhr

Die Fußballerinnen aus den Niederlanden haben Österreich-Bezwinger Dänemark gestoppt und sich im eigenen Land erstmals zum Europameister gekrönt. In einem hochklassigen Endspiel in Enschede bezwang das “Oranje”-Team die Skandinavierinnen vor mehr als 28.000 Zuschauern mit 4:2 (2:2).

Die Däninnen hatten im Viertelfinale Titelverteidiger Deutschland und im Halbfinale das österreichische Überraschungsteam ausgeschaltet. Die Niederländerinnen sind bei der zwölften EM erst der vierte Sieger nach Deutschland (8 Titel), Norwegen (2) und Schweden (1).

Nadia Nadim brachte den Außenseiter aus Dänemark früh in Führung (6./Foulelfmeter). Vivianne Miedema (10.) und Lieke Martens (28.) drehten die Partie zunächst für Oranje, ehe Pernille Harder ausglich (33.). Sherida Spitse (51.) und erneut Miedema (89.) sicherten den Niederländerinnen nach der Pause schließlich den umjubelten Sieg.

Auf der Tribüne hatte sich Prominenz versammelt. So verfolgten der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, Startrainer Louis van Gaal oder Ex-Weltklassestürmer Marco van Basten die Partie.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz