Filzmoser leidet unter operierten Kreuzbandriss

Niederlage für angeschlagene Filzmoser zum Judo-EM-Auftakt

Donnerstag, 19. November 2020 | 16:27 Uhr

Die von einem nicht operierten Kreuzbandriss im August gehandicapte Sabrina Filzmoser ist zum Auftakt der Judo-EM in Prag in ihrem ersten Kampf ausgeschieden. Die 40-jährige Ex-Europameisterin unterlag der Russin Anastasia Konkina am Donnerstag in der Klasse bis 57 Kilogramm nach nur 23 Sekunden mit Ippon. Nach einem Würgegriff war Filzmoser kurz bewusstlos und musste von einem Betreuer auf der Matte versorgt werden.

Die Oberösterreicherin war nach einigen Sekunden aber bereits wieder auf den Beinen und gab Entwarnung. Anschließend habe Filzmoser mitgeteilt, dass es ihr gut gehe, hieß es vom Österreichischen Judo-Verband (ÖJV) auf Anfrage.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz