Brooklyn verliert in Cleveland trotz 38 Punkten von Kyrie Irving

Niederlage für San Antonio im Texas-Duell mit Dallas

Samstag, 23. Januar 2021 | 08:04 Uhr

Die San Antonio Spurs haben am Freitag (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) die bereits fünfte Niederlage im siebenten Heimspiel erlitten. Nachdem sie sich von einem 18-Punkte-Rückstand zurückgekämpft hatten, setzte es im Texas-Duell mit den Dallas Mavericks ein 117:122. Jakob Pöltl bilanzierte mit zwei Zählern, fünf Rebounds, zwei Blocks und einem Assist in 17:36 Minuten Einsatzzeit.

“Zum kompletten Turnaround hat es leider nicht gereicht”, bedauerte der Center aus Wien. Eine Minute vor Schluss hatten die Spurs bei ihrer letztlich unbelohnten Aufholjagd auf 112:113 verkürzt. DeMar DeRozan (29) und LaMarcus Aldridge (26) waren die erfolgreichsten Scorer aufseiten San Antonios. Dallas wurde einmal mehr vom slowenischen Jungstar Luka Doncic angeführt, der mit 36 Punkten, neun Rebounds und elf Assists nur knapp ein weiteres Triple-Double in der stärksten Basketball-Liga der Welt verpasste.

Nach der zweiten Niederlage hintereinander halten die Spurs bei einer 8:8-Bilanz und sind auf Platz zehn der Western Conference zurückgefallen. Nächster Gegner sind am Sonntag die Washington Wizards, die ihr bisher letztes Spiel am 11. Jänner bestritten. Die Pause seither resultiert aus Corona-Fällen bzw. -Kontakten.

Titelanwärter Brooklyn Nets verlor auch das zweite Aufeinandertreffen hintereinander bei den Cleveland Cavaliers. Beim 113:125 wurde allerdings mit Kevin Durant einer der “Big Three” geschont. 38 Punkte von Kyrie Irving und 19 Zähler sowie elf Assists von James Harden waren zu wenig für das Team aus New York. Angeführt von Nikola Jokic (31 Punkte, zehn Rebounds, acht Assists) rangen die Denver Nuggets die Phoenix Suns auswärts mit 130:126 n.V. nieder.

NBA-Ergebnisse vom Freitag: San Antonio Spurs (2 Punkte, 5 Rebounds, 17:36 Minuten von Jakob Pöltl) – Dallas Mavericks 117:122, Charlotte Hornets – Chicago Bulls 110:123, Detroit Pistons – Houston Rockets 102:103, Indiana Pacers – Orlando Magic 120:118 n.V., Cleveland Cavaliers – Brooklyn Nets 125:113, Philadelphia 76ers – Boston Celtics 122:110, Toronto Raptors – Miami Heat 101:81, Milwaukee Bucks – Washington Wizards verschoben, Minnesota Timberwolves – Atlanta Hawks 98:116, Portland Trail Blazers – Memphis Grizzlies verschoben, Phoenix Suns – Denver Nuggets 126:130 n.V., L.A. Clippers – Oklahoma City Thunder 120:106, Sacramento Kings – New York Knicks 103:94.

Von: apa