Pandev und Co. mit Kantersieg zur EM

Nordmazedonien gewinnt letzten EM-Test 4:0 gegen Kasachstan

Freitag, 04. Juni 2021 | 19:54 Uhr

Nordmazedoniens Fußball-Nationalmannschaft hat den letzten Probelauf vor der EM erfolgreich gestaltet. Österreichs Auftaktgegner bei der Endrunde am 13. Juni in Bukarest gewann am Freitag gegen Kasachstan mit 4:0 (1:0). Egzjan Alioski per Foul-Elfmeter (35.), Ivan Trickovski (57.), Milan Ristovski (74.) und Darko Churlinov (76.) schossen in Skopje die Tore für die Heimischen, die praktisch nicht gefordert wurden.

Trainer Igor Angelovski hatte seine Elf in einer 3-5-2-Formation aufs Feld geschickt. Im Angriff begannen Kapitän Goran Pandev und Trickovski. Der Ende Mai an Corona erkrankte Enis Bardhi schien weiter nicht im Kader auf. Nordmazedonien war die dominante Mannschaft und fand rasch Chancen auf die Führung vor. Der mit großem Offensivdrang ausgestattete Napoli-Star Elif Elmas holte schließlich den Strafstoß zum 1:0 heraus. Alioski, der bei Leeds United sein Geld verdient, verwertete sicher. Kasachstan schwächte sich kurz vor dem Pausenpfiff selbst: Serikschan Muschikow sah nach einem überharten Einstieg die Rote Karte (45.+2).

Offensiv blieben die Gäste harmlos, Nordmazedonien gelang die Entscheidung nach einer schönen Kombination. Pandev leitete ein, Tihomir Kostadinov setzte Trickovski selbstlos ein. Für den 37-jährigen Pandev und Trickovski war der Arbeitstag nach einer Stunde dann beendet. Der eingewechselte Ristovski war noch per Kopf nach einem Eckball zur Stelle, ehe mit Stuttgarts Churlinov ein weiterer “Joker” aus kurzer Distanz verwertete.

Nordmazedonien geht mit vier Spielen ohne Niederlage in die EM. Dreimal gewann das Team dabei, u.a. in der WM-Qualifikation mit 2:1 in Deutschland. Gegen Slowenien hatte es am vergangenen Dienstag ein 1:1 gegeben.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz