Die Norweger dominieren in der Herren-Staffel seit 2001

Norwegens Herren-Staffel holte neuntes WM-Gold in Serie

Freitag, 03. März 2017 | 14:37 Uhr

An Norwegens Herren-Langlaufstaffel war auch bei der WM in Lahti kein Vorbeikommen. Didrik Tönseth, Niklas Dyrhaug, Martin Johnsrud Sundby und Finn Haagen Krogh eroberten am Freitag über 4 mal 10 Kilometer die neunte Goldmedaille für Norge in dieser Disziplin in Serie. Krogh hielt im Finish Doppel-Weltmeister Sergej Ustjugow um 4,6 Sekunden auf Distanz.

Die Norweger dominieren in der Herren-Staffel seit 2001, zuletzt waren sie in Ramsau 1999 von einem ÖSV-Quartett auf den zweiten Platz verwiesen worden. Die Vorentscheidung fiel auf dem dritten Abschnitt, als Johnsrud Sundby 17 Sekunden Vorsprung auf Alexej Tscherwotkin herausholte. Der Junioren-Weltmeister war erst tags zuvor per Bahn nach Finnland gereist. Ustjugow versuchte als Schlussmann vergeblich, zu Krogh aufzuschließen. Der Dritte des Skiathlons hielt dem Champion erfolgreich dagegen.

Den Vierkampf um Bronze entschied mit Respektabstand von mehr als zweieinhalb Minuten Schweden für sich. Der Finne Matti Heikkinen verhaspelte sich in der Schlusskurve (Rang 5), Calle Halfvarsson durfte über den dritten Platz jubeln. Den hätte ihm aber beinahe noch der Schweizer Curdin Perl (+0,2 Sekunden) weggeschnappt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz