Iden ist Sieger des Ironman auf Hawaii

Norweger Iden gewinnt Ironman-WM auf Hawaii

Sonntag, 09. Oktober 2022 | 05:17 Uhr

Gustav Iden hat die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii gewonnen und einen neuen Streckenrekord sowie eine Marathon-Bestmarke von 2:36:15 Stunden aufgestellt. Der 26-jährige Norweger setzte sich am Samstag (Ortszeit) nach 3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,2 km Laufen in 7:40:24 Stunden vor dem französischen Überraschungszweiten Sam Laidlow (7:42:24) und Kristian Blummenfelt (7:43:23) durch.

Idens Landsmann und Trainingspartner Blummenfelt hatte im vergangenen Jahr Olympisches Gold in Tokio geholt, den ITU-Titel gewonnen sowie in diesem Jahr die Nachhol-Ironman-WM von 2021 in St. George für sich entschieden. Er war als großer Favorit auf Gold ins Rennen gegangen.

Für Iden ist es der größte Erfolg bei seinem erst zweiten Ironman der Karriere. Er unterbot bei 30 Grad den bis dato gültigen Streckenrekord von Jan Frodeno von 2019 (7:51:13) deutlich. Iden ist auch zweimaliger Titelträger über die halbe Distanz.

Die Ironman-WM kehrte nach den Ausfällen 2020 und 2021 durch die Corona-Pandemie wieder nach Hawaii zurück.

Von: APA/dpa/sda

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz