Karriere-Höhepunkt für den Norweger

Norweger Lorentzen gewann Eisschnelllauf über 500 Meter

Montag, 19. Februar 2018 | 14:43 Uhr

Der Norweger Havard Lorentzen hat sich bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang am Montag in 34,41 Sekunden den Sieg im Eisschnelllauf über 500 Meter gesichert. Silber ging mit einer hundertstel Sekunde Rückstand an Cha Min-kyu aus Südkorea, Bronze holte der Chinese Gao Tingyu (+0,24).

Für Norwegen war es die erste Goldmedaille im Eisschnelllauf bei diesen Winterspielen. Die Niederländer, die in acht Eisschnelllauf-Entscheidungen bereits sechs Goldene holten, gingen im Sprint leer aus. Ronald Mulder wurde als bester Niederländer nur Siebenter.

Von: apa