Christian Fuchs im Duell mit Arsenals Theo Walcott

Nullnummer bei Leicester gegen Arsenal, Liverpool verlor

Samstag, 20. August 2016 | 21:16 Uhr

Englands Fußball-Meister Leicester City hat am Samstagabend im Premier-League-Schlager gegen Arsenal ein 0:0 erreicht. Damit warten beide Clubs weiter auf den ersten Saisonsieg. Der Titelverteidiger, bei dem Ex-ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs durchspielte, hatte in der Vorwoche bei Aufsteiger Hull City 1:2 verloren, Arsenal zu Hause gegen Liverpool 3:4.

Hull gewann auch sein zweites Spiel am Samstag bei Swansea 2:0. Damit ist der Liga-Neuling punktegleich mit den beiden Spitzenteams aus Manchester. Neben diesem Trio ist nur noch Ex-Champion Chelsea ohne Punktverlust. Die Londoner drehten die Partie bei Sebastian Prödls Watford in den letzten zehn Minuten durch Tore von Michy Batshuayi (80.) und Diego Costa (87.). Etienne Capoue (55.) hatte zuvor die Führung für die Gastgeber erzielt, bei denen Prödl durchspielte. Batshuayi durfte sein erstes Pflichtspieltor für die “Blues” bejubeln.

Unterdessen hat Liverpool schon in der zweiten Runde eine bittere Niederlage einstecken müssen. Die Truppe von Jürgen Klopp und Ersatzgoalie Alexander Manninger unterlag bei Aufsteiger Burnley mit 0:2. Burnley erwischte den perfekten Start: Nach nur zwei Minuten traf der Waliser Sam Vokes zur Führung für den Aufsteiger. Danach spielte fast nur Liverpool, das mehr als 75 Prozent Ballbesitz hatte, vor dem Tor aber kaum gefährlich wurde. Burnley zeigte sich dagegen effizient. Mit dem zweiten Torschuss seines Teams traf Andre Gray (37.) zum 2:0 für die Gastgeber.

Titelanwärter Manchester City hat auch das zweite Spiel unter Neo-Trainer Josep Guardiola gewonnen. Die “Citizens” setzten sich bei Stoke City mit 4:1 durch und zogen am ebenfalls noch makellosen Lokalrivalen United vorbei auf Rang eins. Sergio Aguero (27./Elfmeter, 36.) und Nolito (86., 95.) sorgten vor 27.455 Zuschauern für die Entscheidung. Der 28-jährige Aguero hat damit in den ersten drei Saisonpflichtspielen schon sechsmal getroffen. Stoke gelang durch einen verwandelten Elfmeter von Bojan Krkic (49.) nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic wurde in der 88. Minute ausgewechselt. Stoke hatte zum Auftakt bei Aufsteiger Middlesbrough 1:1 gespielt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz