ÖFB-Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer

ÖFB-Frauen-Team beendete Zypern-Cup auf Platz vier

Mittwoch, 06. März 2019 | 16:48 Uhr

Österreichs Fußball-Frauen-Nationalteam hat den Zypern-Cup ungeschlagen auf Platz vier beendet. Die Auswahl von Coach Dominik Thalhammer verlor am Mittwoch in Larnaka das Spiel um Platz drei gegen Belgien mit 2:3 nach Elferschießen. Nach regulärer Spielzeit war es 0:0 gestanden.

Die beste Chance für die Österreicherin vergab Nicole Billa in der zweiten Hälfte, als sie aus guter Position über das Tor köpfelte. Beim Elferschießen trafen Laura Feiersinger und Sarah Puntigam. Elisabeth Mayr und Verena Aschauer scheiterten an der belgischen Torfrau, Nadine Prohaska schoss drüber. Die Belgierinnen konnten sich zwei Fehlschüsse erlauben.

Thalhammer zog danach eine weitgehend positive Bilanz. “In den ersten drei Spielen haben wir sehr gute Leistungen gezeigt, heute haben wir uns hingegen schwergetan. Wir waren im vierten Spiel in so kurzer Zeit dann doch am Limit. Das Elfmeterschießen bewerte ich nicht sehr hoch, weil es keine große Relevanz hat”, sagte der Teamchef. “Wir haben viel weitergebracht, haben aber auch gesehen, wo noch Luft nach oben ist und wir ansetzen müssen.”

Die ÖFB-Frauen hatten zwar mit Siegen über die Slowakei und Nigeria sowie einem Remis über Belgien ihre Gruppe gewonnen, kamen aber im Ranking der drei Pool-Sieger nur auf Platz drei. Daher durften sie nicht im Finale antreten, sondern mussten mit der Partie um Rang drei vorliebnehmen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz