Feyenoord und ÖFB-Team müssen monatelang auf Trauner verzichten

ÖFB-Teamverteidiger Trauner fällt wegen Knie-OP lange aus

Montag, 26. Dezember 2022 | 14:48 Uhr

ÖFB-Nationalspieler Gernot Trauner fällt wegen einer Knie-Operation monatelang aus. Das teilte sein niederländischer Verein Feyenoord Rotterdam am Montag mit. Der Innenverteidiger hatte demnach am vergangenen Donnerstag das Training wegen gröberer Knieprobleme abbrechen müssen. Untersuchungen ergaben, dass eine OP unumgänglich ist. Der 30-Jährige fehlt somit Feyenoord im Titelkampf und wohl auch dem ÖFB-Team in den ersten Spielen der EM-Qualifikation im kommenden März.

Die Rotterdamer, die die Eredivisie mit drei Zählern Vorsprung auf Meister Ajax und Pokalsieger PSV Eindhoven anführen, nannten keine näheren Details zur Verletzung und zur Ausfallsdauer. Trauner, der Vize-Kapitän bei den Niederländern ist, hatte vor der Winterpause in sämtlichen Feyenoord-Spielen in Meisterschaft und Europacup durchgespielt und gehört auch im ÖFB-Team von Cheftrainer Ralf Rangnick zum Stammpersonal. Die Länderspiele gegen Aserbaidschan (24. März) und Estland (27. März) dürften nun kein Thema mehr für Trauner sein.

Der Abwehrspieler war im Sommer 2021 für rund eine Million Euro vom LASK nach Rotterdam gewechselt und dort auf Anhieb eingeschlagen – u.a. erreichte Trauner mit Feyenoord das mit 0:1 gegen Roma verlorene Conference-League-Finale. Die Winterpause für den Traditionsverein in der Eredivisie endet am 8. Jänner mit einem Gastspiel in Utrecht, Trauners verletzungsbedingte Zwangspause hat da erst begonnen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz